Tapferes Schneiderlein: "Ehrlich Brothers" machen alles selbst

Bünde – Aktuell arbeiten die beiden Magier-Brüder Andreas und Chris an den Vorbereitungen für den "Showdown der weltbesten Magier", zwei große Primetime-Shows, die am Freitag und Montag in Stuttgart aufgezeichnet werden.

"Nicht in den Fingern nähen", ein gut gemeinter Rat eines Fans.
"Nicht in den Fingern nähen", ein gut gemeinter Rat eines Fans.  © Screenshot/Instagram/ehrlichbrothers

Dabei bleibt es auch nicht aus, dass die beiden selbst Hand anlegen müssen: "Die letzten Arbeiten für die TV Shows... Chefsache... 👍🤘 (endlich macht Andreas mal das, was er am besten kann 😉😂)", schreiben sie bei Instagram.

Dazu gibt's ein Bild, auf dem zu sehen ist, wie Andreas an einer Nähmaschine sitzt. Weil die Ehrlich Brothers allerdings zuletzt von Verletzungen nicht gerade verschont gewesen sind, haben ihre Fans einen Rat: "nicht in den Finger nähen, sonst sehe ich schon den nächsten Post vor mir 😉".

Erst verletzte sich Andreas (40) am Knie, als er versuchte, den Monstertruck zu erklimmen (TAG24 berichtete), dann stürzte Chris (36) beim Skilaufen im Urlaub (TAG24 berichtete). Ein "Unfall beim Styling" folgte (TAG24 berichtete), zuletzt hatte Chris eine Schnittwunde (TAG24 berichtete).

Doch nicht nur um die Gesundheit machen sie sich "Sorgen": "Super, die Nähmaschine für Andis etwaige geplatzten Hosen steht auch schon parat 👌🏻😂😂😂", schreibt jemand. Die meisten sind jedoch beeindruckt, dass die Brüder auch Nähen können!

Übrigens: Ausgestrahlt werden die RTL-Show im Herbst/Winter 2018.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/ehrlichbrothers


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0