Extra-Lieferung Schnee: Hier kann fleißig gerodelt werden

30 Tonnen Schnee wurden aus Bispingen nach Bünde geliefert.
30 Tonnen Schnee wurden aus Bispingen nach Bünde geliefert.

Bünde - Es ist nicht der erste Schnee in Ostwestfalen-Lippe, aber aktuell mit Sicherheit der größte Schneeberg. In Bünde wird bis Sonntag wieder fleißig gerodelt.

30 Kubikmeter Schnee wurden extra aus einer Wintersport-Anlage aus Bispingen nach Bünde geliefert. Dort sollte nämlich an der Laurentiuskirche eine Rodelbahn entstehen.

Zu Beginn war es nicht ganz einfach, weil sich der Schnee während der Fahrt zu einem einzigen Klumpen pappte. Per Schippe wurden die 30 Kubikmeter auf der Bahn verteilt.

Nun können ab Donnerstag 15 Uhr alle rodelwütigen Menschen nach Bünde strömen und dort mit ihrem Schlitten die knapp 20 Meter meistern.

Geöffnet bleibt die Rodelbahn bis Sonntag 20 Uhr. Eine Fahrt kostet zehn Cent, die die Abiturklasse vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium bekommt.

"Nachdem der Schnee an der Laurentiuskirche abgetaut ist, geht es dort mit einem anderen Highlight weiter", sagte Ralf Grund der Neuen Westfälischen. Am Montag können sich die Bünder und Besucher der Stadt an einer Curlingbahn versuchen.

Auf den knapp 20 Meter Rodelbahn soll es ab Donnerstag rund gehen.
Auf den knapp 20 Meter Rodelbahn soll es ab Donnerstag rund gehen.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0