Drei Insassen aus Abschiebehaft getürmt

Büren - Während des Hofgangs in der Abschiebehaftanstalt in Büren sind drei Insassen abgehauen. Bereits am Dienstagabend sollen die Männer ein Gebäude hochgeklettert und so in die Freiheit entkommen sein.

Die Abschiebehaftanstalt in Büren: Die Häftlinge sollen hier einfach über ein Gebäude geklettert sein.
Die Abschiebehaftanstalt in Büren: Die Häftlinge sollen hier einfach über ein Gebäude geklettert sein.

Sie seien in Richtung Haarener Wald gelaufen, heißt es von der Bezirksregierung Detmold. Obwohl genügend Personal anwesend gewesen sein soll, "war es aufgrund der Geschwindigkeit des Vorgehens der drei Personen nicht möglich, das Entweichen zu verhindern".

Bei der Durchsuchung der Umgebung konnte die Polizei einen der Flüchtigen noch in der Nacht zu Mittwoch schnappen. Er musste mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Von den anderen Gefangenen fehlt laut Informationen der Neuen Westfälischen weiterhin jede Spur.

Bei ihnen soll es sich um Männer aus Marokko und Algerien handeln. Mittlerweile sollen die Fassaden der Haftanstalt mit Abkantblechen an den Fenstern verstärkt worden sein, um so zu verhindern, dass weitere Häftlinge daran hochklettern können.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0