Bürgermeister zeigt Video mit betrunkenem Gemeinderat

Jörg Stephan (CDU, links) hatte eine pikante Aufnahme von seinem Politik-Kollegen Sven Meyer.
Jörg Stephan (CDU, links) hatte eine pikante Aufnahme von seinem Politik-Kollegen Sven Meyer.  © Jan Görner

Großrückerswalde - Politik, Lügen und Video im Gemeinderat: Um der breiten Bevölkerung die Charakterzüge eines ihm unbeliebten Gemeinderates offenzulegen, lud Bürgermeister Jörg Stephan (CDU) zu einer Filmvorführung ein.

Auf dem Video war der Politiker äußerst betrunken und nicht Herr seiner Sinne. Zur Gemeinderatsitzung hatte der Verwaltungs-Chef noch kurzfristig Kirchenvorstand, Sportverein und Feuerwehr eingeladen und den Tagesordnungspunkt „Sonstiges“ an den Anfang gesetzt.

Über die Leinwand flimmerte ein auf anderthalb Minuten zusammengekürztes Video. Zu sehen ist Stadtrat Sven Meyer (Wählervereinigung), wie er drei Tage vorher beim Feuerwehrfest einen Kameraden beschimpft - zum Teil vulgär, bedrohend und beleidigend.

„Das Verhalten von Meyer ist eines Rates unwürdig, einfach unter der Gürtellinie“, begründet der Bürgermeister die Aufführung.

Sven Meyer fühlt sich wie im Mittelalter an den Pranger gestellt: „Der Streit hatte eine lange Vorgeschichte, ich bin da auch beleidigt wurden. Aber das ist aus dem Film herausgeschnitten.“

Der gedemütigte und bloßgestellte Gemeinderat hat den Vorfall an die Staatsanwaltschaft weitergegeben. Vorwurf: üble Nachrede.

In Großrückerswalde geht es zu wie in einer Daily Soap.
In Großrückerswalde geht es zu wie in einer Daily Soap.  © Jan Görner

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0