Teenager gibt Mädchen Drogen und verhindert dann den Notruf

Neu

Im Auto eingesperrte Katze ruft die Polizei

1.979

Tödlicher Unfall: 80-Jährige Autofahrerin überfährt 94-jährigen Mann

4.504

Großbrand in Schloss! Bewohner schwebt in Lebensgefahr

3.529

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

9.668
Anzeige
5.211

Buh-Rufe bei Debatte über geplanten Moschee-Neubau

Erfurt - Erstmals hat die Ahmadiyya-Muslim-Jaamat-Gemeinde den Menschen in Erfurt-Marbach erklärt, wie sie die erste Moschee in Thüringen neu bauen will. Nicht nur Vertreter der Gemeinde sind dabei laut und immer wieder ausgebuht worden.
Mitglieder der Erfurter Ahmadiyya-Gemeinde bereiten am 05.06.2016 während einer Bürgerversammlung zum geplanten Bau einer Moschee in Erfurt-Marbach den Infostand vor.
Mitglieder der Erfurter Ahmadiyya-Gemeinde bereiten am 05.06.2016 während einer Bürgerversammlung zum geplanten Bau einer Moschee in Erfurt-Marbach den Infostand vor.

Erfurt - Der Saal ist zu klein. Es ist der größte Raum im Erfurter Ortsteil Marbach, aber er reicht eben nicht aus. Erst müssen zusätzliche Bänke herangeschafft werden und die schon Sitzenden müssen zusammenrücken. Dann wird noch weiter improvisiert.

Ein Lautsprecher wird nach draußen vor die Tür gebracht, damit die, die am Sonntag keinen Platz im Inneren des Freizeitzentrums von Marbach finden, wenigstens zuhören können. Das Interesse an dieser Einwohnerversammlung ist groß. Sehr groß.

Mehrere Hundert Menschen – Sitzplätze gibt es für etwa 300 – sind gekommen, um zu hören, wie die Ahmadiyya-Muslim-Jaamat-Gemeinde sich ihr Projekt vorstellt: in Erfurt-Marbach ein muslimisches Gotteshaus bauen. Sollte die Moschee kommen, wäre sie die erste neugebaute Moschee in Thüringen überhaupt.

Ebenso schnell wie die Temperatur in dem überfüllten Saal steigt, wird klar, vielen Menschen, die sich im Freizeitzentrum drängen, gefallen die Pläne der Muslime überhaupt nicht. Und dem eindeutig größeren Teil der Menschenmenge geht es deshalb auch weniger um das Zuhören, sondern vielmehr darum, ihren Protest gegen das Projekt kundzutun.

Der Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) spricht am 05.06.2016 während einer Bürgerversammlung zum geplanten Bau einer Moschee in Erfurt-Marbach.
Der Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) spricht am 05.06.2016 während einer Bürgerversammlung zum geplanten Bau einer Moschee in Erfurt-Marbach.

Ein 15 Minuten langer Film eines muslimischen Fernsehsenders über die Gemeinde wird mehrfach durch laute Rufe "Aufhören, Aufhören, Aufhören" unterbrochen. Als in dem Film eine vollverschleierte Frau gezeigt wird, geht ein lautes Pfeifen durch den Saal.

Als ein Mann die anwesenden männlichen Muslime fragt, wo ihre Frauen seien, von denen sie doch behaupten würden, diese seien ihnen gleichgestellt, flippt die Mehrheit im Saal fast aus. Die Menschen klatschen, grölen und johlen.

Die Marbacher, die den Plänen für den Moscheebau offen gegenüberstehen, sind eindeutig in der Minderheit. Trotzdem trauen sich Einzelne von ihnen immer wieder ebenfalls ans Mikrofon und verteidigen ihrer Unterstützung. Auch sie werden regelmäßig ausgebuht.

Aufkleber mit dem Aufdruck "Wir wollen keine Moschee in Erfurt haben".
Aufkleber mit dem Aufdruck "Wir wollen keine Moschee in Erfurt haben".

Die etwa ein Dutzend anwesenden Vertreter der muslimischen Gemeinde ertragen die Buh-Rufe und das Johlen mit stoischer Gelassenheit. Einige von ihnen gehen durch die Reihen und verteilen an die Menschen - egal, welchem Lager sie zuzuordnen sind - Wasser. Der Bundesvorsitzende der Gemeinde, Abdullah Uwe Wagishauser, verteidigt die Bau-Pläne. Er betont, nach den Überzeugungen seiner Glaubensgemeinschaft gehöre es zu den Pflichten ihrer Mitglieder, sich gut in die deutsche Gesellschaft zu integrieren und sich dem deutschen Staat gegenüber loyal zu verhalten.

Die Ortsteil-Bürgermeisterin von Marbach, Katrin Böhlke (parteilos), sagt im Laufe des Tages, sie sehe sich nun in ihrer bisherigen Einschätzung bestätigt. Ein Teil der Menschen in Marbach sei für den Bau der Moschee. Anderen sei es egal. Gefühlt sei aber die Mehrheit der Marbacher dagegen.

Bislang gibt es zu dem Projekt nur eine Bauvoranfrage bei der Stadtverwaltung Erfurt. Größere Hindernisse dürften dem Projekt aber rechtlich gesehen kaum im Weg stehen. Gotteshäuser, gleich welcher Religion, sagt Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) während der Einwohnerversammlung, seien "baurechtlich privilegiert in Deutschland".

Fotos: dpa

Mutter droht Knast! Nathalie Volk macht Gericht zum Laufsteg

2.637

Sex dank Tinder? Das wollen die User wirklich

2.142

Leichenteile im Kanal entdeckt! Handelt es sich um den vermissten Steuermann?

4.008

Facebook-Hickhack: Macht Hanka wirklich Schluss?

2.787

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.987
Anzeige

Mega-Shitstorm! Geissens schocken mit Beerdigungs-Aktion

3.799

So wird die beliebte Ikea-Tüte bald nicht mehr aussehen

6.657

Weil er beim Zocken verlor! Stiefvater stößt Zweijährige gegen Tür - tot!

6.301

Fler meldet sich krank! Prozess um 33.000 Euro verschoben

1.077

Vermisster Mann im Dschungel: Affen retteten ihm das Leben

4.651

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.116
Anzeige

Selbstjustiz führt zu Haftstrafe: Supermarkt-Chef prügelt Ladendieb tot!

2.015

Gruselfund! Wanderer entdeckt Skelett im Wald

3.672

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.788
Anzeige

Malle-Jens hatte vorm Antrag Bammel

1.680

Warum sind wir bloß alle so müde?

2.853

Hacker laden Kinderpornos auf tschechischen Präsidenten-Computer

917

LKA-Warnung im Fall Amri: Innenminister Jäger wehrt sich gegen Vorwürfe

797

Millionen-Raubzug! Diebe stehlen kostbare 100-Kilo-Münze aus Berliner Museum

2.714

Schülerin fällt in Mathe durch, so liebevoll reagiert ihre Mutter

3.051

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

2.301

Auf dem Weg zur U-Bahn: Frau geschlagen und an den Haaren gezogen

579

Youtuber sorgt für Tumulte und wird festgenommen

2.520

Mann ermordet, Komplize des Täters auf der Flucht

3.736

So verspottet das Netz Martin Schulz nach der Saarland-Schlappe

3.356

Ermittlungen eingestellt: Polizei geht bei totem HSV-Manager von Unfall aus

2.937

So lustig verarscht die BVG einen AfD-Politiker

5.534

Bombendrohung per SMS: Autozulieferer lahmgelegt

1.159

Mann beim Sterben fotografiert: Gaffer wohl nur mit geringer Strafe

5.666

Sind hier Hand und Füße Gottes zu sehen?

4.160

Miete nicht gezahlt: Streit endet tödlich

1.186

Fail in der Türkei: Statt Gebetsruf schallen Pornogeräusche durch die Stadt

9.705

Mord in Silvesternacht: Mann soll Ehefrau im Streit erwürgt haben

1.699

Brandanschlag auf Polizei: Sechs Transporter in Flammen

4.224

Studie belegt: Muslime engagieren sich besonders oft für Flüchtlinge

871

Porsche kracht beim Überholen in Gegenverkehr: Zwei Tote

5.421

Neunjähriger mit Bobby-Car von Auto erfasst: Fahrer flüchtet

585

Airline sperrt Mädchen aus, weil sie Leggings anhaben

5.681

Streik bei Coca Cola in Halle

542

Wehen ohne Ende: Bald-Mama Isabell Horn erwartet ihr erstes Baby

5.891

Mysteriös! Gymnasium nach Drohbrief von Schülern geschlossen

3.433

Nach Suiziden: Keine Versäumnisse bei Gefängnissen?

179

Pia rockt im "The Voice Kids"-Finale und muss sich trotzdem geschlagen geben

817

Toten Hosen starten Wohnzimmer-Tour in Sachsen

5.934

Kurios: Student will auf Balkon steigen und merkt zu spät, dass er keinen hat

5.154

Mann will Bergsteiger helfen: Beide stürzen in den Tod

4.142

Supersturm Debbie rast auf Australien zu: 5500 Menschen fliehen

2.813

Lawine erfasst Schülergruppe: Mindestens acht Tote

3.850
Update

Raucher aufgepasst! Neue Steuerbanderolen für Kippen aus Tschechien

26.520

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

20.895

Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

43.629

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

25.796

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

4.094

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

2.882