Mädchen (15) ruft nach Entführung die Polizei an, jetzt ist sie tot

Bukarest - In Rumänien hat die Polizei-Arbeit zum Verschwinden einer 15-Jährigen, die nach Vermutungen der Ermittler getötet wurde, Empörung ausgelöst.

Die Polizei in Rumänien steht nach dem schrecklichen Tod einer 15-Jährigen in der Kritik. (Symbolbild)
Die Polizei in Rumänien steht nach dem schrecklichen Tod einer 15-Jährigen in der Kritik. (Symbolbild)  © 123rf.com/Marian Modrogan

Tausende Demonstranten in Bukarest und in anderen Orten des Landes beschuldigten die Polizei am Samstagabend der Inkompetenz, weil sie zu spät auf Notrufe reagiert habe.

Auch Staatspräsident Klaus Iohannis und Ministerpräsidentin Viorica Dancila warfen der Polizei Versagen vor.

Das Mädchen hatte mehrmals mit einem Mobiltelefon per Notruf die Polizei darüber verständigt, dass sie in einem Haus in der südrumänischen Stadt Caracal gefangengehalten werde.

Nach Informationen von ntv und Deutscher Welle soll das Mädchen namens Alexandra insgesamt drei Hilferufe abgesetzt haben, bis die Polizei erst 19 Stunden später reagierte. Doch da sei sie bereits tot gewesen.

Der Fall war am Sonntag weiterhin unaufgeklärt. Von dem Mädchen fehlt jede Spur. Die Polizei hatte vor wenigen Tagen einen Mann als Tatverdächtigen festgenommen, der aber jede Verwicklung in den Fall bestreitet.

Zum Umgang mit den Notrufen hatte die Polizei erklärt, dass es technisch unmöglich gewesen sei, die Anruferin zu orten. Dazu soll der Chef des staatlichen Spezial-Telekommunikationsdienstes STS, Sorinel Vasilca, an diesem Montag vom Verteidigungsausschuss des Parlaments befragt werden.

Staatschef Iohannis sieht in dem Fall ein Zeichen dafür, dass aufgrund korrupter Praktiken inkompetente Menschen bei der Polizei arbeiten dürfen. "Solange Korruption, Inkompetenz und die Beförderung aufgrund anderer Kriterien als Fachkenntnis von politischen Entscheidern gefördert werden, leidet die ganze Gesellschaft", schrieb der Präsident.

Titelfoto: 123rf.com/Marian Modrogan/Ion Chiosea

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0