Druckerei im Hotel: Falschgeld im Wert von knapp 12 Millionen Euro entdeckt

Sofia - Es war die perfekte Tarnung, bis sie aufflog... In einem Hotel im bulgarischen Badeort Slantschew Brjag ist eine Druckerei für Falschgeld ausgehoben worden.

In der Hoteldruckerei wurde Falschgeld im großen Stil hergestellt.
In der Hoteldruckerei wurde Falschgeld im großen Stil hergestellt.  © Innenministerium Bulgarien

Im Hotelkeller und in mehreren Wohnungen in anderen Landesteilen wurden gefälschte Banknoten im Wert von 11,6 Millionen Euro und 1,7 Millionen Dollar sichergestellt.

Vier Menschen wurden festgenommen, wie die bulgarische Polizei am Montag mitteilte. Unter ihnen sei auch der Hotelbesitzer, berichtete das bulgarische Staatsfernsehen.

Die gefälschten 500- und 100-Euro sowie 50-Dollar-Banknoten waren nach Einschätzung der Ermittler von hoher Qualität. Das Falschgeld soll nun auch bei Europol analysiert werden.

Slantschew Brjag ist in Deutschland als Sonnenstrand bekannt.

Dank allerleo Gerätschaften hatte das Falschgeld eine hohe Qualität.
Dank allerleo Gerätschaften hatte das Falschgeld eine hohe Qualität.  © Innenministerium Bulgarien
Im Hotelkeller und in mehreren Wohnungen trieben die Fälscher ihr Geschäft voran.
Im Hotelkeller und in mehreren Wohnungen trieben die Fälscher ihr Geschäft voran.  © Innenministerium Bulgarien
Dabei wurden nicht nur deutsche Banknoten produziert.
Dabei wurden nicht nur deutsche Banknoten produziert.  © Innenministerium Bulgarien

Titelfoto: Innenministerium Bulgarien

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0