Horror! Frau findet Ehemann und Freund tot in der eigenen Sauna

TOP

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

TOP

Nach Mord an Studentin: SPD-Politiker greift Polizeigewerkschafter an

TOP

Was macht denn Cristiano Ronaldo hier?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
2.699

Macht Rangnick RB zu einer der Spitzenmannschaften in Deutschland?

Im Interview betont RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick den Anteil von Trainer Hasenhüttl am sportlichen Erfolg des Aufsteigers. Dass ein Spieler schon vom Meistertitel redet, findet er nicht verwerflich.
RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick im Interview.
RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick im Interview.

Leipzig - Ralf Rangnick kennt sich mit Erfolg aus. Als Trainer holte er mit dem FC Schalke 04 den DFB-Pokal, 1899 Hoffenheim etablierte er einst in der Fußball-Bundesliga. 

Auch als Sportdirektor des erstaunlich starken Aufsteigers RB Leipzig leistet Rangnick im Hintergrund gute Arbeit. Im Interview der Deutschen Presse-Agentur spricht der 58-Jährige über die Gründe des Erfolgs, Träume der Spieler und kündigt Gehaltserhöhungen an.

Frage: Welchen Anteil hat der neue Trainer Ralph Hasenhüttl am erfolgreichen Start?

Ralf Rangnick: Der Trainer ist der entscheidende Faktor. Ohne die Arbeit von ihm und seinem Stab wären wir nicht da, wo wir jetzt in der Tabelle stehen. Der Wichtigste für die Weiterentwicklung von den Spielern und der Mannschaft ist der Cheftrainer. Und er muss ja zusätzlich auch noch seinen gesamten Stab führen. Hier wird fantastisch gearbeitet und das in einer zwischenmenschlich völlig harmonischen Atmosphäre.

Frage: Jüngst hat Oliver Burke in englischen Medien zum ersten Mal das Wort Meisterschaft in den Mund genommen. Wie viel Einfluss ist notwendig, damit die Spieler nicht übermütig werden?

Ralf Rangnick: Es wurde ihm in den Mund gelegt. Er wurde gefragt, ob es möglich ist, mit der Mannschaft auch deutscher Meister zu werden. Und er hat geantwortet, wie er es in dem Moment empfunden hat. Träumen ist auch erlaubt, aber Oliver kennt die Liga noch nicht lange genug und die Dominanz, die andere Vereine in den letzten Jahren hatten. Das ist auch kein Wunder, denn gegen Bayern hat er noch nie gespielt und gegen die anderen auch maximal erst einmal. Von uns hängt das keiner höher, als es gehängt werden sollte. Es kann jetzt jedenfalls nicht daraus abgeleitet werden, dass bei uns eine neue Sichtweise angesagt ist.

Frage: Ist vor allem die Ausgeglichenheit im Kader der große Vorteil Ihrer Mannschaft?

Ralf Rangnick: Wir waren vor sechs Monaten noch in der 2. Liga und am vorletzten Spieltag froh, dass wir aufgestiegen sind. Wir spielen momentan in der Startelf mit neun Spielern, die letztes Jahr schon da waren. Von daher ist es auch normal, dass noch kein Spieler so auffällig geworden ist, dass sich alles auf ihn fokussiert. Wenn die Mannschaft gut spielt und sich entwickelt, haben am Ende alle einen Nutzen davon. Entweder, indem sie dann bei ihren Nationalmannschaften noch mal einen neuen Stellenwert erlangen, oder indem der ein oder andere erstmalig eine Einladung bekommt.

Frage: Wäre die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb zu früh, wenn man an das organische Wachstum denkt, das Geschäftsführer Oliver Mintzlaff immer wieder anspricht?

Ralf Rangnick: Das heißt ja nicht, dass wir nicht trotzdem das, was wir uns dieses Jahr erarbeiten, gerne mitnehmen. Wir wissen aber nicht, was in sieben oder acht Monaten ist. Gott sei Dank kann von uns keiner in die Glaskugel schauen. Das Leben besteht darin, dass du jeden Tag mit Aufgaben konfrontiert wirst, Lösungen finden musst und versuchst, das Beste aus allem zu machen. Wir haben auch schon ein paar Rückschläge erlebt, wenn ich an die Meniskusverletzung von Bernardo oder den Kreuzbandriss von Lukas Klostermann denke. Aber das Schöne war dann, dass wir uns innerhalb kürzester Zeit Gedanken um die bestmögliche Lösung gemacht haben. Das ist ein großer Vorteil, dass wir beide da sehr ähnlich ticken.

Frage: Angesichts des sportlichen Erfolgs werden einige Spieler wohl bald Gehälter fordern, die über der intern festgelegten Grenze von drei Millionen Euro liegen.

Ralf Rangnick: Das ist normal. Deswegen haben wir auch gesagt, der sogenannte interne Salary Cap (Gehaltsobergrenze, Anm. d. Red.), der nirgendwo schriftlich fixiert ist, den wir aber schon für uns als ungeschriebenes Gesetz deklariert haben, gilt nicht für die nächsten fünf Jahre. Wir werden uns auch diesbezüglich weiterentwickeln. Es sollen auch diejenigen die Chance haben davon zu profitieren, die mit dazu beigetragen haben, dass wir da sind, wo wir jetzt sind. Das wird automatisch passieren, weil es auch mal wieder Gespräche wegen Vertragsverlängerungen gibt. Deswegen wollen wir rechtzeitig von unserer Seite auf den einen oder anderen Spieler zugehen und das Arbeitsverhältnis ausweiten. Und in diesem Zuge werden wir aufgrund der sportlichen Entwicklung auch die Gehaltszahlungen anpassen.

ZUR PERSON: Ralf Rangnick, 1958 in Backnang geboren, ist seit 2012 Sportdirektor von RB Leipzig. In der Vorsaison war er gleichzeitig als Trainer tätig und schaffte mit RB den Bundesliga-Aufstieg. Der frühere Mittelfeldspieler war zuvor unter anderem Coach beim VfB Stuttgart, 1899 Hoffenheim und dem FC Schalke 04.

Fotos: DPA

Aus Knast geflohener Vergewaltiger nach zehn Jahren gefasst

NEU

So reagiert sexy Emily Ratajkowski auf Nacktbilder-Klau

NEU

Wie kriminell sind Sachsens Flüchtlinge wirklich?

NEU

Böllerverbot in Düsseldorf zu Silvester

1.729

Angler entdeckt gestohlenes Postauto unter Eisdecke

3.098

Paar baut Riesenbett, um mit acht Hunden schlafen zu können

1.301

Unglaublicher Auftritt! Tay brachte Andreas Bourani fast zum Weinen

845

Beziehungsdrama? Polizei findet drei Tote in Wohnhaus 

2.600

Jan Böhmermann ist Mann des Jahres 

947

Schock! Gasflasche explodiert auf Weihnachtsmarkt

10.288

Italien droht nach Renzis Scheitern bei Volksentscheid eine Krise 

926

Zwei Tote! Mann springt aus Fenster, Frau stirbt im Schlafzimmer

4.293

Verfassungsschutz warnt vor dieser Rechts-Partei in Sachsen

6.816

Ratet mal, was MDR-Star Anja Petzold sammelt!

556

Aschenbrödels Prinz schenkt sich zu Weihnachten ein Baby!

2.054

Beates Herz gebrochen: Hat ihr Traummann sie nur ausgenutzt?

13.735

Drittliga-Kicker rastet komplett aus und schlägt wild um sich

6.988

Sie schrieb einen bösen Brief an ihre Nachbarn und bekam diese Antwort

14.037

Stuttgart schmettert den DSC zum dritten mal weg

549

Bielefelder versuchen, Würstchen mit Grill in Küche zu räuchern!

451

Müssen deutsche Männer bald auf nackte Playmates verzichten?

3.556

Prevc siegt in Klingenthal: DSV-Adler enttäuschen

1.075

Diese Dresdnerin ist ins Weihnachtsland ausgewandert

2.987

Überraschendes Ergebnis: Hofer verliert Präsidentschaftswahl

4.031

Vorm Spiel gegen Dynamo: KSC feuert Trainer Oral

3.392

So tickt die Jugend wirklich! Das sollten Eltern über ihre Kinder wissen

5.673

Tokio Hotel machen ihren Fans ein riesen Geschenk

2.930

Unfassbar! Familien mit Kindern gaffen nach Unfall

4.383

Simone Thomalla versteckt eine Verletzung hinter ihrer Augenklappe

3.813

Polizist soll Freitaler Terror-Gruppe geholfen haben

3.777

Thor Steinar-Laden Stunden nach Eröffnung dicht gemacht

28.929

Ob Richard Lugner bei diesen Fotos die Scheidung bereut? 

7.896

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

13.315

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

3.099

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

954

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

22.175

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

5.410

Details zum Familiendrama: So ermordete die Mutter ihre Familie

7.123

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

8.456

Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

5.262

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

9.146

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

29.554

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

6.607