Lewandowski gegen Real-Star: Bayern-Bosse lehnten Tausch ab Neu Ein Toter und mehrere teils Schwerverletzte nach Bus-Unglück Neu Feuerteufel am Werk? Mutter und Baby entkommen knapp Flammenhölle Neu Radfahrer bekommt kein Schmerzensgeld, obwohl er Kind ausgewichen ist Neu
2.722

Macht Rangnick RB zu einer der Spitzenmannschaften in Deutschland?

Im Interview betont RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick den Anteil von Trainer Hasenhüttl am sportlichen Erfolg des Aufsteigers. Dass ein Spieler schon vom Meistertitel redet, findet er nicht verwerflich.
RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick im Interview.
RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick im Interview.

Leipzig - Ralf Rangnick kennt sich mit Erfolg aus. Als Trainer holte er mit dem FC Schalke 04 den DFB-Pokal, 1899 Hoffenheim etablierte er einst in der Fußball-Bundesliga. 

Auch als Sportdirektor des erstaunlich starken Aufsteigers RB Leipzig leistet Rangnick im Hintergrund gute Arbeit. Im Interview der Deutschen Presse-Agentur spricht der 58-Jährige über die Gründe des Erfolgs, Träume der Spieler und kündigt Gehaltserhöhungen an.

Frage: Welchen Anteil hat der neue Trainer Ralph Hasenhüttl am erfolgreichen Start?

Ralf Rangnick: Der Trainer ist der entscheidende Faktor. Ohne die Arbeit von ihm und seinem Stab wären wir nicht da, wo wir jetzt in der Tabelle stehen. Der Wichtigste für die Weiterentwicklung von den Spielern und der Mannschaft ist der Cheftrainer. Und er muss ja zusätzlich auch noch seinen gesamten Stab führen. Hier wird fantastisch gearbeitet und das in einer zwischenmenschlich völlig harmonischen Atmosphäre.

Frage: Jüngst hat Oliver Burke in englischen Medien zum ersten Mal das Wort Meisterschaft in den Mund genommen. Wie viel Einfluss ist notwendig, damit die Spieler nicht übermütig werden?

Ralf Rangnick: Es wurde ihm in den Mund gelegt. Er wurde gefragt, ob es möglich ist, mit der Mannschaft auch deutscher Meister zu werden. Und er hat geantwortet, wie er es in dem Moment empfunden hat. Träumen ist auch erlaubt, aber Oliver kennt die Liga noch nicht lange genug und die Dominanz, die andere Vereine in den letzten Jahren hatten. Das ist auch kein Wunder, denn gegen Bayern hat er noch nie gespielt und gegen die anderen auch maximal erst einmal. Von uns hängt das keiner höher, als es gehängt werden sollte. Es kann jetzt jedenfalls nicht daraus abgeleitet werden, dass bei uns eine neue Sichtweise angesagt ist.

Frage: Ist vor allem die Ausgeglichenheit im Kader der große Vorteil Ihrer Mannschaft?

Ralf Rangnick: Wir waren vor sechs Monaten noch in der 2. Liga und am vorletzten Spieltag froh, dass wir aufgestiegen sind. Wir spielen momentan in der Startelf mit neun Spielern, die letztes Jahr schon da waren. Von daher ist es auch normal, dass noch kein Spieler so auffällig geworden ist, dass sich alles auf ihn fokussiert. Wenn die Mannschaft gut spielt und sich entwickelt, haben am Ende alle einen Nutzen davon. Entweder, indem sie dann bei ihren Nationalmannschaften noch mal einen neuen Stellenwert erlangen, oder indem der ein oder andere erstmalig eine Einladung bekommt.

Frage: Wäre die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb zu früh, wenn man an das organische Wachstum denkt, das Geschäftsführer Oliver Mintzlaff immer wieder anspricht?

Ralf Rangnick: Das heißt ja nicht, dass wir nicht trotzdem das, was wir uns dieses Jahr erarbeiten, gerne mitnehmen. Wir wissen aber nicht, was in sieben oder acht Monaten ist. Gott sei Dank kann von uns keiner in die Glaskugel schauen. Das Leben besteht darin, dass du jeden Tag mit Aufgaben konfrontiert wirst, Lösungen finden musst und versuchst, das Beste aus allem zu machen. Wir haben auch schon ein paar Rückschläge erlebt, wenn ich an die Meniskusverletzung von Bernardo oder den Kreuzbandriss von Lukas Klostermann denke. Aber das Schöne war dann, dass wir uns innerhalb kürzester Zeit Gedanken um die bestmögliche Lösung gemacht haben. Das ist ein großer Vorteil, dass wir beide da sehr ähnlich ticken.

Frage: Angesichts des sportlichen Erfolgs werden einige Spieler wohl bald Gehälter fordern, die über der intern festgelegten Grenze von drei Millionen Euro liegen.

Ralf Rangnick: Das ist normal. Deswegen haben wir auch gesagt, der sogenannte interne Salary Cap (Gehaltsobergrenze, Anm. d. Red.), der nirgendwo schriftlich fixiert ist, den wir aber schon für uns als ungeschriebenes Gesetz deklariert haben, gilt nicht für die nächsten fünf Jahre. Wir werden uns auch diesbezüglich weiterentwickeln. Es sollen auch diejenigen die Chance haben davon zu profitieren, die mit dazu beigetragen haben, dass wir da sind, wo wir jetzt sind. Das wird automatisch passieren, weil es auch mal wieder Gespräche wegen Vertragsverlängerungen gibt. Deswegen wollen wir rechtzeitig von unserer Seite auf den einen oder anderen Spieler zugehen und das Arbeitsverhältnis ausweiten. Und in diesem Zuge werden wir aufgrund der sportlichen Entwicklung auch die Gehaltszahlungen anpassen.

ZUR PERSON: Ralf Rangnick, 1958 in Backnang geboren, ist seit 2012 Sportdirektor von RB Leipzig. In der Vorsaison war er gleichzeitig als Trainer tätig und schaffte mit RB den Bundesliga-Aufstieg. Der frühere Mittelfeldspieler war zuvor unter anderem Coach beim VfB Stuttgart, 1899 Hoffenheim und dem FC Schalke 04.

Fotos: DPA

Mann stellt Laster übers Wochenende auf Parkplatz und erlebt böse Überraschung Neu Krasse Worte: Das ließ sich die Bachelor-Kandidatin von ihrem Ex gefallen! Neu
Haarschnitt missglückt: Friseur Messer in Bauch gerammt Neu Erfolgsserie geht weiter: Drehstart für "Dark" Neu
Porno-Darstellerin erklärt, warum sie keine Prostituierte ist Neu Hunderte Türken im Norden feiern Erdogan - Polizei muss eingreifen Neu RTL-Sommerhaus der Stars: Diese acht Promi-Paare sind dabei Neu Für die Ewigkeit: Melanie Müller trifft Onkelz-Bassist Stephan Weidner Neu Toni Kroos trifft und versaut Tipper Mega-Gewinn Neu In Wohnung eines Toten: Polizei findet Bomben und Handgranaten Neu Schwulenhass, Anfeindungen: Teenie-Tod an Schule tritt Sturm los Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 14.663 Anzeige Achtjährige will Geld für Disneyland verdienen, da ruft diese Frau die Polizei Neu Schluss mit dem Anschreiben: Bahn macht bewerben einfacher Neu Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.936 Anzeige Diese Stadt will's wissen: Motzen per App kommt gut an! Neu Nerven liegen blank bei Sara Kulka: Stress um Tochter Annabell Neu Nach Bahnhofs-Explosion: Verurteilter Totschläger wegen versuchten Mordes angeklagt Neu ARD-Moderator sieht toten Fußballer im Stadion Neu Zurück in Bielefeld: Isabell Horn zeigt Ella ihre Heimat 745 Suche nach Bonnerin (39): Auto der Vermissten in Berlin gefunden 550 Explosion zerstörte Haus: Gasleitung beschädigt 195 Update Matthias Schweighöfer: Wagt er den Schritt nach Hollywood? 552 Katze brutal erschlagen: Fahndung mit Belohnung 1.752 Freund musste zusehen! Gleitschirmfliegerin stürzt mitten in Baum 4.022 Typ betrügt Freundin mit Cousine und ist selbst schuld, dass er auffliegt 3.304 Oettinger fordert von CSU mehr Zeit für Merkel 610 Verzweifelte Suche! Fußballmannschaft in Höhle eingeschlossen 2.589 Erdogan-Anhänger feiern Wiederwahl 1.325 Streifenwagen krachen zusammen: Vier Beamte verletzt! 300 Mann vom Auto angefahren, doch es kommt noch schlimmer 3.044 Nach antisemitischer Prügelattacke: Prozess geht in nächste Runde 814 Mann schneidet schwangerer Freundin den rechten Arm ab: Doch er ist noch nicht fertig! 11.463 Erdogan bleibt Präsident: In Deutschland lief's für ihn besonders glatt 1.697 Gläser aus der Lausitz für die ganze Welt 527 Nach geheimer Hochzeit: Ist Rocco Starks Frau schwanger? 1.000 Schmatz! TAG24 besucht die neuen Cornflakes-Kings 618 Tote Flüchtlinge an Urlauber-Strand angespült 11.392 Zsa Zsa ist der hässlichste Hund der Welt 1.707 Wie wilde Furien! Frauen prügeln sich im Supermarkt und lassen dabei Haare 2.869 Kampfansage an Netflix und Co.: RTL setzt auf Video-on-demand 940 Dresdner Mittelmeer-Retter brauchen jetzt selber Hilfe 6.540 Mord an Schlossherrin: Fällt heute schon das Urteil? 869 Update Mutter verkaufte 8-Jährige für Sex und drehte sogar Videos davon 4.344 Bei Absage an Ed Sheeran: Düsseldorf droht dramatischer Image-Schaden 1.382 Prostituierte beim Sex gefesselt und erwürgt: Gericht fällt Urteil 886 Dunkles Geheimnis bei GZSZ enthüllt: Muss Shirin jetzt ins Gefängnis? 2.442 WM-Aus: Polens Lewandowski geht im Bayern-Duell gegen Kolumbiens James unter! 3.483 So geil war das "Hurricane"-Festival 2.721 Erdogan liegt bei Wahl in Deutschland weit vorn 2.565 Kurioser Einsatz: Feuerwehr liefert bestellte Pizza bis an die Haustür 3.786