Aktion eines Ordners lässt Ultras bei Derby ausrasten

Polizei ist vor dem aufgebrachten Gästeblock aufmarschiert.
Polizei ist vor dem aufgebrachten Gästeblock aufmarschiert.  © DPA

Köln – Hitzige Szenen beim Derby 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach. Ultras der Gäste klettern in der Halbzeitpause wutentbrannt über den Zaun und versuchen den Innenraum des Stadions zu stürmen. Die Polizei muss aufmarschieren. Was ist geschehen?

Nach Informationen des Express hat in der Halbzeit ein offenbar als Ordner verkleidetet FC-Fan eine Fahne der Gladbacher vom Zaun gerissen und ist damit abgehauen.

Das wollten die Gladbach-Ultras keinesfalls auf sich sitzen lassen und kletterten über den Zaun, um den Dieb zu verfolgen und ihre Fahne zu retten. Das wurde aber von Ordner und der rasant aufziehenden Polizei verhindert.

Die aufgebrachten Fans wurden zurück gedrängt und kehrten schließlich in ihren Block zurück. Das Spiel konnte in der 2. Halbzeit normal fortgesetzt werden.

Polizisten verhinderten den Sturm von Gladbach-Ultras in den Innenraum.
Polizisten verhinderten den Sturm von Gladbach-Ultras in den Innenraum.  © DPA

Titelfoto: DPA