Polizei kontrolliert und schnappt dabei zwei gesuchte Verbrecher

Rund um Erfurt und dessen Hauptbahnhof konnte die Bundespolizei zwei mit Haftbefehl gesuchte Personen verhaften (Symbolbild).
Rund um Erfurt und dessen Hauptbahnhof konnte die Bundespolizei zwei mit Haftbefehl gesuchte Personen verhaften (Symbolbild).  © DPA Symbolbild

Erfurt/Gotha - Gleich zweimal konnten Bundespolizisten im Raum Erfurt Personen in Gewahrsam nehmen, auf die ein Haftbefehl ausgestellt war.

Dienstag gegen 16.45 Uhr wurde ein 33-Jähriger in einem Regionalexpress auf der Fahrt von Gotha nach Bad Langensalza kontrolliert.

Es stellte sich heraus, dass der Betroffene zu einer gegen ihn angesetzten Hauptverhandlung nicht erschienen war und das Amtsgericht Meiningen daraufhin Haftbefehl erließ. Vorgeworfen werde dem Mann unerlaubter Erwerb sowie Handel mit Betäubungsmitteln. Er wurde an die JVA Untermaßfeld übergeben.

Mittwoch um die Mittagszeit wurde ebenfalls von der Bundespolizei ein 37-jähriger Deutscher im Bereich des Erfurter Hauptbahnhofs kontrolliert. Auch an diesen Mann, wohnhaft in Sangerhausen, erging ein Haftbefehl, diesmal vom Amtsgericht Gera. Ihm wird Fahren ohne Führerschein und eine damit verbundene Geldstrafe zur Last gelegt.

Die 2250 Euro habe er bis heute nicht bezahlt, daher droht dem Mann eine Freiheitsstrafe von 90 Tagen. Er wurde in die JVA Tonna eingeliefert.

Titelfoto: DPA Symbolbild


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0