Frühling 2019! Aber: Was sagen die Wetter-Prognosen? Top So greift Sarah Lombardi jetzt Helene Fischer an! Top Verzweifelte Nachricht von Rebeccas Schwester: stellt die Polizei ihre Suche heute ein? Top Der Bachelor: Nach fünf Monaten machen Jenny und Andrej Nägel mit Köpfen Top Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 7.279 Anzeige
883

Bundespräsident Steinmeier warnt: "Dürfen Russland nicht zum Feind erklären!"

Laut Frank-Walter Steinmeier sollte man Russland gesondert von Wladimir Putin betrachten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (62) machte sich große Sorgen um das deutsche Verhältnis zu Russland. Wovor er besonders warnt.

Berlin - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (62, SPD) zeigt sich besorgt über das zerrüttete Verhältnis des Westens zu Russland und wirbt für intensive diplomatischen Bemühungen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (62) mit Wladimir Putin (65).(Archivbild)
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (62) mit Wladimir Putin (65).(Archivbild)

"Ganz unabhängig von (Präsident Wladimir) Putin – wir dürfen nicht Russland insgesamt, das Land und seine Menschen, zum Feind erklären", mahnte Steinmeier in der Bild am Sonntag.

Der Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal (66) und dessen Tochter Julia (33) sei besorgniserregend.

"Es gibt praktisch keine Vertrauensbasis mehr – auf beiden Seiten", so der Bundespräsident. "Dieser gefährlichen Entfremdung entgegenzuwirken, ist die eigentliche Herausforderung und Aufgabe verantwortlicher Politik."

Man dürfe sich "nicht von einer neuen Endzeitstimmung im Verhältnis zu schwierigen Nachbarn dominieren lassen".

Dagegen verteidigte Alexander Dobrindt (47), Chef der CSU-Bundestagsgruppe, das Vorgehen des Westens im Fall Skripal: "Ich rate allerdings allen Seiten dazu, die Eskalationsspirale nicht zu überdehnen", fügte er in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe hinzu. "Der deutschen Politik kommt eine große Verantwortung zu, an einer Verbesserung der Partnerschaft mit Russland zu arbeiten."

Bundespräsident Steinmeier wies der Bundesregierung auch eine große Verantwortung für die Geschlossenheit und Handlungsfähigkeit der Europäischen Union zu. Deshalb sei es wichtig, dem Kreml immer wieder die Folgen seines Handelns für das europäisch-russische Verhältnis deutlich zu machen.

"Dazu gehören auch die nach der Krim-Annexion und dem Konflikt in der Ost-Ukraine beschlossenen Sanktionen. Aber wir dürfen nicht aufgeben, dies auch im direkten Gespräch zu tun", sagte Steinmeier.

Fotos: dpa/Bernd von Jutrczenka

Riesige Rauchwolke über der Stadt! Was brennt hier? Top Nach tödlichen Schüssen in Utrecht: Polizei nimmt dritten Verdächtigen fest Top Was erwartet die Mitarbeiter beim großen Discounter Lidl wirklich? 3.622 Anzeige Musiker "Schiller" verrät: Deshalb lebt er seit Jahren aus dem Koffer Neu Affäre um Stones-Konzert: Verlangte Bezirksamt zu wenig Miete? Neu Dieser Lieferdienst bringt in Hannover Lebensmittel direkt an die Haustür 4.870 Anzeige Frühlingsgefühle: Warum sind jetzt auf einmal alle wieder in Flirtlaune? Neu Hättet Ihr diesen GZSZ-Star erkannt? Neu Riesiger Flash Sale am Freitag in diesem Center: Bis zu 70% Rabatt! 1.961 Anzeige Frau (19) zieht sich täglich Pornos rein und wartet auf ersten Kuss bis zur Hochzeit Neu Sche*** Lage: Rind steckt hoffnungslos in Güllegrube fest Neu Heidi Klum: So lässt sie ihre Follower nach den Babygerüchten zappeln Neu Ehemann ersticht dreifache Mutter und versenkt Leiche im Teich Neu "Matchmakers": Bei der neuen Dating-Show wird heimlich verkuppelt Neu
Mann geht bei Streit dazwischen und wird niedergestochen Neu Sexverbot für Selena Gomez: Was ist da los? Neu
Fehlbildungen und Verhaltensstörungen: So schlimm ist Passivtrinken für kleine Babys! Neu Skandal bei der Polizei: Zusammenarbeit mit Neonazis? Neu Missbrauch auf Campingplatz: Lieferte das Jugendamt dem Sextäter ein Pflegekind aus? Neu Wohnung nach bewaffnetem Überfall gestürmt: SEK-Einsatz endet blutig Neu Update Lebensgefahr: 32-Jähriger auf Autobahn von Taxi erfasst! Neu "In aller Freundschaft": Ursula Karusseit verlässt Sachsenklinik zum letzten Mal 5.013 Hunderte Tote bei Wirbelsturm-Katastrophe befürchtet: Unicef bittet um Spenden 467 Nach schweren Ausschreitungen: Köln-Fans in Düsseldorf vor Gericht 614 22 statt 3 Zähne gezogen! Horror-Zahnarzt muss sich vor Gericht verantworten 763 Leinen los! Neuer Kreuzfahrtriese "Spectrum of the Seas" sticht in See 707 Elfjährige vergewaltigt? Start von zweitem Prozess gegen mutmaßlichen Susanna-Mörder 1.464 Baby bei "Let’s Dance" dabei: Motsi Mabuse kann Tochter nicht loslassen 471 Eindeutiges Statement: Wird Chethrin Schulze bald Mama? 650 Bei GZSZ wird's heiß! Was läuft da zwischen Nihat und Katrin? 656 Prozess gegen Ku'damm-Raser: Ende in Sicht! 303 Ex-GNTM-Model (19) hängt am Tropf: Was ist mit Zoe los? 952 Mutter singt Song im Auto: Doch Millionen lachen über das, was dann passiert 2.832 Überragender "Kuba" trifft in Krakauer Pyrohölle 2.576 Sänger Shawn Mendes vor Konzert in Köln in Sorge 1.026 Hart umkämpfter Ostkracher: Hansa mit Punkt der Moral gegen Halle! 1.278 Dieser Mann soll Brand gelegt und vier Menschen verletzt haben - Wer kennt ihn? 270 Aufgeflogen! Team Wallraff undercover in Psychiatrien 28.479 Polizei-Einsatz auf Spielplatz: Beamte retten dieses Tier-Baby in Hamburg! 1.535 Ausgerechnet Dresden! Frooncks Vox-Paar verwirrt alle 10.710 Betrunkener hält Auto an und beißt Frau in die Nase 1.621 15-Jähriger an Silvester zu Tode geprügelt: Drei Männer vor Gericht 842 Immer mehr Ungereimtheiten: Prozess um Daniel H (†35) wirft viele Fragen auf 13.164 Klartext von Bierhoff: Erst mal kein Abschiedsspiel für Müller, Hummels und Boateng 1.171 Besoffene klauen Golfcart und bauen schweren Zugunfall 164 CFC erstattet Strafanzeige nach Trauerfeier von Thomas Haller 25.310 Titelverteidigerin Ludwig gibt für Beachvolleyball-WM keine Prognose ab 66 Ausfälle und geänderte Fahrpläne: Problem-Strecke nach Sylt wird saniert 60 Diesel-Verbot in Berlin auch auf diesen Straßen? 290 Tödliche Kollision auf der Elbe: War Skipper in Schrott-Boot unterwegs? 3.874