52-Jähriger geht in Stausee unter und stirbt! 2.159 Suff-Raser übersieht Ampel an Tankstelle: Drei Fußgänger teils lebensgefährlich verletzt 2.712 Update Trotz mieser Quote: Hayali will es weiter probieren 3.280 So reagiert Joachim Löw auf die Kritik von Philipp Lahm! 2.095 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.469 Anzeige
876

Regierung will homosexuelle Justizopfer jetzt entschädigen

Erst 1994 wurde das Gesetz abgeschafft. Bis dahin ist - nicht nur während des Nationalsozialismus - viel Unrecht passiert.
Heiko Maas legte am Mittwoch einen Entwurf zur Entschädigung von verfolgten Homosexuellen vor.
Heiko Maas legte am Mittwoch einen Entwurf zur Entschädigung von verfolgten Homosexuellen vor.

Berlin - Die Bundesregierung will homosexuelle Justizopfer rehabilitieren und entschädigen. Das Kabinett beschloss am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas.

"Die Rehabilitierung von Menschen, die alleine wegen ihrer Homosexualität vor Gericht standen, die ist wirklich überfällig", sagte der SPD-Politiker in Berlin. Der Entwurf sieht neben der Aufhebung der Urteile, die nach dem früheren Paragrafen 175 des Strafgesetzbuches (StGB) erfolgt waren, auch finanzielle Leistungen vor - einen Pauschalbetrag von 3000 Euro pro Betroffenen und weitere 1500 Euro für jedes angefangene Jahr Haft.

Das Vorhaben stieß auch bei Opposition und Interessenverbänden auf Zustimmung. Die Bundesrepublik hatte den 1935 durch die Nationalsozialisten verschärften Paragrafen 175 übernommen. Er stellte sexuelle Handlungen unter Männern unter Strafe. Im Jahr 1969 wurde er entschärft, 1994 abgeschafft.

"Wir gehen davon aus, dass es etwa 64.000 Urteile gegeben hat", sagte Maas. Er könne aber keine exakten Zahlen nennen, wie viele dieser Verurteilten noch leben. Sein Ministerium geht aber von mindestens 5000 Anträgen auf Rehabilitation aus.

Von Regierung und Opposition erhielt das Vorhaben Zuspruch, auch von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.
Von Regierung und Opposition erhielt das Vorhaben Zuspruch, auch von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.

Maas bezeichnete die Urteile als "eklatantes Unrecht", die gegen die Menschenwürde verstießen. "Und deshalb wollen wir sie jetzt auch aufheben." Er fügte an: "Für Gerechtigkeit ist es nie zu spät."

Geld könne zwar seelisches Leid nicht wiedergutmachen, schrieb der SPD-Vorsitzende und -Kanzlerkandidat Martin Schulz bei Facebook. "Aber es ist eine Frage des Respekts, Unrecht nicht nur zu beseitigen, sondern sich auch um die Betroffenen zu kümmern."

Die Grünen sprachen von einem "wichtigen, historischen Schritt zu mehr Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit". "Endlich wird den noch lebenden Opfern der Homosexuellenverfolgung ein Stück Würde zurückgegeben", erklärten die Bundestagsabgeordneten Volker Beck und Katja Keul.

Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) begrüßte, "dass damit nach langen Jahrzehnten der Ignoranz endlich rechtspolitische Konsequenzen aus den schweren und massenhaften Menschenrechtsverletzungen gezogen werden, die auch vom demokratischen Staat an homosexuellen Menschen begangen wurden".

Der Völklinger Kreis, ein Verband schwuler Führungskräfte, mahnte noch Verbesserungen an. Es sei wichtig, dass die Entschädigung "auch als Rente ausgezahlt werden kann und die Auszahlung nicht auf Altersrente und Sozialleistungen angerechnet wird".

Maas hatte vergangenen Mai die Rehabilitation und Entschädigung der nach dem Paragrafen verurteilten Männer angekündigt. Auf die Frage, warum es mit dem Vorhaben so lange gedauert habe, sagte Maas, die Aufhebung von Gerichtsurteilen durch Parlamente sei verfassungsrechtlich ein anspruchsvolles Vorhaben. Daher sei der Entwurf intensiv vorbereitet worden.

Maas ging davon aus, dass das Parlament das Gesetz noch in dieser Legislaturperiode beschließt.

Fotos: dpa/Bernd von Jutrczenka, dpa/Michael Kappeler

Mit 50 nochmal Mama! Ist Julia Roberts wirklich schwanger? 2.166 Mann (34) verletzt neun Menschen im Bus - das ist bisher bekannt 5.352 Update Anhänger löst sich von Traktor und rauscht auf Opel zu: Fahrerin schwerst verletzt 6.955 Ärger mit der Polizei: Rapper Kontra K auf Straße zu Boden gerungen 4.901 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.271 Anzeige Merkel verabschiedet sich in den Urlaub und teilt gegen Trump aus 2.191 Mann bei Schießerei am Kölner Friesenplatz schwer verletzt 943
Dr. Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf 2.073 Feuer in Asylunterkunft: 19-Jähriger gesteht Tat! 377 Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann 428 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.712 Anzeige Deadpool-Star Josh Brolin pinkelt sich selbst an: Doch es wird noch viel peinlicher 3.064 Seniorin liegt einen Tag lang tot im Pool, doch Ehemann vermisst sie nicht 6.288
Kleinbus kracht in geparkten Lastwagen: Mindestens zwölf Tote! 3.953 Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück 2.831 61-jähriger Mann aus Köln seit über zwei Wochen vermisst 237 Zug fährt in Oberleitung: 200 Menschen evakuiert 460 18-Jährige sexuell belästigt: Wochen später begegnet sie ihrem Peiniger wieder 5.671 Mann entdeckt in der Lausitz menschliches Skelett auf Hochsitz 8.201 Ihm reicht's! Til Schweiger macht Schluss - diesmal für immer 13.542 Update Er will in Mainz bleiben: Vermisster Leipziger in Rheinland-Pfalz aufgetaucht 5.739 Einfach liegen gelassen! Tödlich verletzter Mann wird auf Straße gefunden 319 Ralf Moellers Credo: Einfach und naiv muss es sein! 576 Eine Granate: Metallzylinder mit Spitze hält Polizei in Atem 2.210 Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn 2.069 30 Millionen dank Cristiano Ronaldo: Juve verkauft alle Dauerkarten! 1.654 Vermisst! Wo ist der 25-jährige Manuel B.? 362 22-Jähriger rast in Pannenfahrzeug: Jugendliche schwer verletzt 175 Atomwaffentaugliches Uran in Forschungsreaktor München II 951 Mit Medikamenten vollgestopft: 690.000 Lachse von Zuchtfarm entwischt 2.403 Rummenigge: DFB ist nur noch "durchsetzt von Amateuren" 1.278 Wechselt Neymar zu Real Madrid? Jetzt herrscht Klarheit! 3.808 Rotzfrech: Bachelorette-Boy Chris hält sein bestes Stück in die Kamera 3.290 Grausam! Chihuahua-Hündin an Autobahn ausgesetzt! 4.814 Toter 16-Jähriger aus Main: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt 4.812 Mann randaliert in Flugzeug und zwingt Maschine zur Landung 2.827 Großeinsatz: Mann sticht im Bus um sich und verletzt neun Menschen 3.400 Update Sanitäter wollen Baby retten: plötzlich schlägt ein Mann zu 3.767 Uns reicht es! 48.000 Katholiken steigen aus 279 Widerlich! Mann fotografiert ahnungsloser Frau in S-Bahn unter Rock 1.961 39-Jährige grausam misshandelt: War es Gemeinschafts-Mord? 3.215 Kita-Mitarbeiter berührt Kinder unsittlich: Polizei ermittelt 2.027 Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! 7.763 Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig 977 Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz 15.804 Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" 261 Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler 3.876 Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? 3.028 Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode gewürgt haben 2.606 Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein 3.832