Amri-Ermittlungen gebremst? BKA-Beamter wird vom Bundestag befragt 722
5 Jahre GZSZ: An diese Anekdote erinnert sich Valentina Pahde besonders gerne Top
Forschern gelingt wichtiger Durchbruch im Kampf gegen das Coronavirus Top
Mega Ansturm auf Möbelhaus-Kette in Deutschland. Wir erklären den Grund Anzeige
Horoskop heute: Tageshoroskop für Mittwoch, den 29.01.2020 Top
722

Amri-Ermittlungen gebremst? BKA-Beamter wird vom Bundestag befragt

Zeugenbefragung im Bundestag: Wer hat Ermittlungen zu Amri gebremst?

Ein BKA-Beamter wird am Donnerstag im Deutschen Bundestag befragt, da er Hinweise auf die Anschlagspläne von Anis Amri nicht ernst genommen haben soll.

Berlin - Ein Beamter des Bundeskriminalamtes (BKA) soll im Bundestag an diesem Donnerstag erklären, warum seine Behörde 2016 Hinweise auf Anschlagspläne des späteren Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri nicht ernst genommen hat.

Anis Amri hat am 19. Dezember 2016 auf dem Berliner Breitscheidplatz 12 Menschen getötet.
Anis Amri hat am 19. Dezember 2016 auf dem Berliner Breitscheidplatz 12 Menschen getötet.

Nach Angaben eines Ermittlers aus Nordrhein-Westfalen hatte der BKA-Beamte während einer Besprechung beim Generalbundesanwalt zehn Monate vor dem Anschlag die Glaubwürdigkeit eines V-Mann aus der Islamistenszene in Zweifel gezogen. Dieser Informant hatte zahlreiche Hinweise zu Amri und zu anderen radikalen Islamisten geliefert.

Amri hatte am 19. Dezember 2016 einen Lastwagen gekapert, mit dem er über den Berliner Breitscheidplatz raste. Er tötete zwölf Menschen.

Der Ermittler aus NRW hatte im November erklärt, der BKA-Beamte habe ihm damals am Rande der Besprechung in einem Vier-Augen-Gespräch gesagt, ein Vorgesetzter und das Bundesinnenministerium wollten, dass der V-Mann "aus dem Spiel genommen" wird.

Diese Darstellung hat das Innenministerium bestritten - auch unter Berufung auf den BKA-Beamten, der jetzt als Zeuge aussagen soll.

Interne Mails zeigen: BKA spielte Anschlagsrisiko durch Amri herunter

Im Bundestag werden vom Amri-Untersuchungsausschuss nach und nach Zeugen befragt.
Im Bundestag werden vom Amri-Untersuchungsausschuss nach und nach Zeugen befragt.

Update, 11.27 Uhr

Zehn Monate vor dem Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag hat das Bundeskriminalamt (BKA) Hinweise auf die Gefährlichkeit des späteren Attentäters Anis Amri heruntergespielt.

Das geht aus einem internen E-Mail-Wechsel zwischen BKA-Beamten aus dem Februar 2016 hervor, den die Deutsche Presse-Agentur einsehen konnte. "Es ist wirklich insgesamt eine Frechheit und hochgradig unprofessionell wie NRW hier agiert", schrieb ein BKA-Beamter am 24. Februar 2016 an vier Kollegen.

Der Grund für seine Verärgerung: Ermittler des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts (LKA) hatten Amri als "Gefährder" eingestuft und drangen auf eine intensive Überwachung des tunesischen Islamisten.

Der Verfasser der E-Mail sollte noch im Laufe des Donnerstags im Untersuchungsausschuss des Bundestags zu dem Anschlag als Zeuge befragt werden. Nach Angaben eines Ermittlers aus Nordrhein-Westfalen hatte er während einer Besprechung beim Generalbundesanwalt am 23. Februar 2016 die Glaubwürdigkeit eines LKA-V-Mannes aus der Islamistenszene in Zweifel gezogen. Dieser Informant hatte zahlreiche Hinweise zu Amri und zu anderen radikalen Islamisten, die heute vor Gericht stehen, geliefert.

Aus dem E-Mail-Verkehr der BKA-Beamten geht außerdem hervor, dass sie mit der Arbeitsweise des Landeskriminalamts in Berlin, wo sich Amri zuletzt hauptsächlich aufhielt, nicht einverstanden war. Diese hätten sich in Bezug auf die Observation des tunesischen Islamisten "nicht gerade mit Ruhm bekleckert".

Fotos: dpa/Bundeskriminalamt

So bekommt Ihr noch Karten für das ausverkaufte Slipknot-Konzert in Hamburg! Anzeige
Zu dick oder zu dünn? Plus-Size-Model hat wichtige Message Neu
Coronavirus im Ticker: Deutsche Schule in Peking geschlossen Neu Update
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 13.743 Anzeige
Sein Verein kämpft für ihn: Wird dieser Fußballer abgeschoben? Neu
Ärzte ratlos: Mädchen (15) fällt ständig in Ohnmacht, wenn sie lacht Neu
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 6.063 Anzeige
Achtung: Dieses Anti-Viren-Programm spioniert Euch aus! Neu
Coronavirus verbreitet sich rasant! Droht auch Deutschland eine Epidemie? Neu
"In aller Freundschaft": Dieser Star verlässt die Sachsenklinik Neu
Depressiver Pilot kündigt seinen Job, um mit seinem Frettchen um die Welt zu reisen Neu
Horrornacht bei GZSZ: Sunny und Tuner kämpfen ums Überleben! Neu
Leipziger Friedhofs-Drama geht weiter: Mysteriöses Treiben in der Abteilung für Körperspender Neu
Autodieb schließt sich in geklautem Wagen ein: Nur die Polizei kann ihm helfen! Neu
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall: Autobahn voll gesperrt! Neu
Welcher krasse Gangsta-Rapper hat denn dieses süße Kätzchen-Foto gepostet?! Neu
Wer am Valentinstag in diesem Hotel ein Baby zeugt, kann dort 18 Jahre kostenlos Urlaub machen! Neu
Grumpy Dog: So böse hat Euch ein Hund wohl noch nie angeschaut Neu
Hertha-Star Kalou kritisiert Klinsmann: "Es geht mir um Respekt" Neu
Bachelor lässt nichts anbrennen: Heute küsst er die nächsten Zwei Neu
Neugierige Katze steigt in fremdes Auto und macht weiten Streifzug Neu
Dieser Dresdner wollte mit "Geldscheinen" aus dem Drucker zahlen! Neu
Mann gibt sich als Model-Agent aus, um ein Kind sexuell zu belästigen Neu
Mädchen (5) mit Kinderdemenz weiß nicht mehr, wie man "Mama" sagt Neu
Polizei stoppt kurioses Hot-Dog-Auto, doch am Wagen ist alles okay Neu
80-Jährige erzählt von Sex mit 35-Jährigem: "Konnte am nächsten Tag nicht laufen" Neu
Heftiger Unfall zwischen zwei Autos und Lkw: Zwei Menschen schwer verletzt 3.636 Update
"Das war's, ich höre auf!": "Fußball-Gott" Alex Meier macht Schluss 1.574
Drei weitere Coronavirus-Fälle in Bayern: Infizierte aus selber Firma 9.972 Update
Tsunami-Warnung nach schwerem Erdbeben in der Karibik 5.092
Zwei US-Soldaten bei Absturz von Militärjet in Afghanistan getötet 1.005
Sven Ottke erlitt Kreislauf-Zusammenbruch im Dschungelcamp! 4.206
Youtube-Gigant inscope21 macht sich in Video über Laura Müller lustig 1.959
Vater wird beschuldigt, seine 5 Kinder umgebracht zu haben 1.858
Eltern machen ihr Baby mit Wodka und Bier betrunken 5.618
Zuschauer verlassen sein Programm? Jetzt spricht Dieter Nuhr! 26.775
Polizei bittet Ehepaar zur Kasse, dieses bedankt sich sogar dafür! 2.689
Schutz gegen Coronavirus zum Greifen nah? Pharmaunternehmen entwickelt Impfstoff 4.369
Wegen einer Sturmböe? Lkw kippt auf Landstraße um 1.452
Cool oder eklig? Ex-Gntm-Model zeigt haarige Aussichten! 4.437
Deutsche Lehrerin in Wuhan: So sind die Zustände nach Coronavirus-Ausbruch 7.559
15-Jähriger stirbt nach Familiendrama: Haftbefehl gegen 17-jährigen Bruder 1.988
Drei Lkw krachen auf A8 ineinander: Fahrer wird eingeklemmt und schwer verletzt 423 Update
Kein Heimrennen für Bohnacker: Skicross-Weltcup abgesagt 82
Wild entschlossen: Balljunge darf Münzwurf machen und sorgt für Mega-Lacher! 5.384
Nicht so clever: Typ klaut 30 Handys und versteckt sie in hautenger Hose! 1.256
Zwei Arbeiter beim Öffnen eines Dampfkessels verbrüht: Schwer verletzt 425
Was Rentner (86) in Nachtkasten hat, lässt Pfleger erstaunen 2.153
Filmstudio pleite! James Bond bald nicht mehr im Kino zu sehen? 3.769