Bürger gehen nach Bundestags-Einzug von AfD auf die Straße

"Keine Liebe für Nazis" war auf einem der Banner zu lesen.
"Keine Liebe für Nazis" war auf einem der Banner zu lesen.

Paderborn - Nach dem erfolgreichen Einzug der AfD in den Bundestag, haben sich noch am Wahlabend spontan Bürger in der Paderborner Innenstadt versammelt, um gegen die rechtspopulistische Partei zu demonstrieren.

Gegen 20 Uhr trafen sich etwa 50 besorgte Bürger am Westerntor, um von dort aus durch die Fußgängerzone hin zum Rathaus zu marschieren.

Viele der Demonstranten riefen dabei, "Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda" und machten dabei ihren Unmut Luft.

Laut Polizei kam es nur zu leichten Verkehrsbehinderungen. Nach etwa einer Stunde löste sich die spontane Protestaktion wieder auf.

Im Wahlkreis Paderborn kam die AfD bei den Zweitstimmen auf 9,9 Prozent – im Kreis Höxter auf 8,9 Prozent.

Mit zum Teil ungewöhnlichen Plakaten demonstrierten einige der Bürger.
Mit zum Teil ungewöhnlichen Plakaten demonstrierten einige der Bürger.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0