Während Nahles durchs Land hetzt, sitzt Kevin bei Maischberger
Top
So will der Opel-Chef die Deutschen Werke retten
Top
Mann soll Opfer mit Samurai-Schwert auf Kindergeburtstag getötet haben!
Neu
Mann mischt schwangerer Freundin Abtreibungsmittel ins Essen
Neu
1.948

Islamistische Terrorverdächtige dürfen abgeschoben werden

Islamistische Gefährder dürfen zum Schutz vor möglichen Anschlägen in Deutschland in ihre Heimatländer abgeschoben werden. Dies entschied das Bundesverwaltungsgericht.
Zwei mutmaßliche islamistische Gefährder scheiterten am Dienstag mit ihrer Klage vor dem Bundesverwaltungsgericht. Sie hatten sich juristisch gegen ihre Abschiebung gewehrt (Symbolbild).
Zwei mutmaßliche islamistische Gefährder scheiterten am Dienstag mit ihrer Klage vor dem Bundesverwaltungsgericht. Sie hatten sich juristisch gegen ihre Abschiebung gewehrt (Symbolbild).

Leipzig - Terrorverdächtige dürfen zum Schutz vor möglichen Anschlägen in Deutschland abgeschoben werden. Dies entschied das Bundesverwaltungsgericht am Dienstag in zwei Grundsatzentscheidungen.

Das Gericht in Leipzig wies damit die Klagen zweier mutmaßlicher islamistischer Gefährder ab. Sie hatten sich juristisch gegen ihre vom Innenministerium Niedersachsens angeordneten Abschiebungen gewehrt.

Es ist das erste Mal, dass das oberste deutsche Verwaltungsgericht über Abschiebungen auf Grundlage von Paragraf 58a des Aufenthaltsgesetzes entschieden hat.

Die Regelung besagt, dass "gegen einen Ausländer auf Grund einer auf Tatsachen gestützten Prognose zur Abwehr einer besonderen Gefahr für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland oder einer terroristischen Gefahr ohne vorhergehende Ausweisung eine Abschiebungsanordnung erlassen" werden kann.

Die niedersächsischen Sicherheitsbehörden hatten die 27 und 21 Jahre alten Männer als Gefährder eingestuft. Sie wurden bei einer Razzia im Februar in Göttingen gefasst. Beide sympathisierten demnach mit der Terrormiliz IS und planten Gewalttaten oder gar einen Terroranschlag mit vielen Opfern.

Die Männer sind in Deutschland geboren und aufgewachsen. Sie wurden inzwischen nach Algerien sowie Nigeria abgeschoben.

Es ist das erste Mal, dass das Bundesverwaltungsgericht über Abschiebungen auf Grundlage von Paragraf 58a des Aufenthaltsgesetzes entschieden hat.
Es ist das erste Mal, dass das Bundesverwaltungsgericht über Abschiebungen auf Grundlage von Paragraf 58a des Aufenthaltsgesetzes entschieden hat.

Die Anwälte der Kläger machten geltend, von ihren Mandanten gehe keine Gefahr aus. Ihre Äußerungen zu Gewalttaten seien nicht ernst gemeint oder von den Behörden überinterpretiert worden. "Es sind nur Worte, mit denen er um sich geworfen hat", sagte die Anwältin des jüngeren Klägers.

Das überzeugte das Bundesverwaltungsgericht jedoch nicht. Beide Männer seien fest in die salafistische Szene eingebunden gewesen. Bei dem Algerier komme eine allgemeine Gewaltbereitschaft hinzu, der junge Mann mit nigerianischer Staatsangehörigkeit habe in einem Chat detaillierte Überlegungen zu einem Terroranschlag angestellt.

Aus Sicht des 1. Senats bedarf es für die Abschiebungsanordnung keiner konkreten Gefahr. Es reiche eine "auf Tatsachen gestützte Gefahrenprognose einer Bedrohungslage, bei der sich das vom Ausländer ausgehende Risiko einer sicherheitsgefährdenden oder terroristischen Tat jederzeit aktualisieren und in eine konkrete Gefahr umschlagen kann".

Die Möglichkeit einer Abschiebung nach Paragraf 58a des Aufenthaltsgesetzes besteht in Deutschland schon seit 2005. Die Bundesländer haben jedoch erst nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt begonnen, die harte Linie auch anzuwenden. Bundesweit sind bisher rund zehn Abschiebungen angeordnet worden. Beim Bundesverwaltungsgericht sind sieben Klagen dagegen eingegangen.

Das niedersächsische Innenministerium hatte gegen die beiden Männer auch noch ein unbefristetes Einreise- und Aufenthaltsverbot verhängt. Über die Rechtmäßigkeit dieser Verfügung muss das Verwaltungsgericht Göttingen entschieden.

Fotos: DPA

6 Gewürze für Wärme, Happiness und Gesundheit
Neu
Rechte Internet-Trolle manipulierten gezielt Wahlkampf
Neu
Vorsicht: Diese Geldscheine könnten gefälscht sein!
Neu
40 Festnahmen! Polizei zerschlägt Pädophilenring
Neu
Warum hält ein Mann mehr als 200 Schlangen in seiner eigenen Wohnung?
Neu
Neuer Abschiebeflug nach Afghanistan
Neu
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
6.988
Anzeige
Sila Sahin bereits in Norwegen! Wandert der Ex-GZSZ-Star wirklich aus?
Neu
Sachsen bekommt 58 Mio. Euro aus der alten DDR-Staatskasse
Neu
Vollsperrung! Laster kippt auf Autobahn um und verteilt Fleisch auf Fahrbahn
Neu
Mehrere Verletzte! 33-Jähriger kracht frontal in Mercedes
Neu
Ehepaar bekommt seinen bestellten Neuwagen einfach nicht
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.236
Anzeige
Leere Tanzfläche, statt volles Haus: Tina Yorks erstes Konzert nach dem Dschungel
Neu
Drogenhandel an Flussufer endet mit Kopfschuss
Neu
So bunt geht es jetzt bei Dr. Oetker zu
Neu
Deutscher Skifahrer (25) in Gletscherspalte tödlich verunglückt
1.507
Achtung! Dieses Produkt solltet Ihr schnellst möglich zurückgeben
873
Liebevolle Trauer um LKA-Polizisten: Freunde sammeln für Beerdigung
4.520
Asylbewerber zerschlägt Zellen-Einrichtung
2.391
Vier Verletzte! Kaputter Reifen verursacht schlimmen Crash
415
Mann bekommt nach geschwänztem Gerichtstermin so richtig Ärger
196
Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten, doch vom Fahrer fehlt jede Spur
3.127
Warum lässt Vattenfall Spezialflieger über Berlin kreisen?
434
TV-Moderator bekommt per Post benutztes Klopapier
3.128
Doppelschichten, Stress, keine Pause! Jetzt soll die Pflege verbessert werden
128
Flüchtling greift Landsmann mit Flasche und Messer an
248
Zum Glück! Zehnjährige bei Suchaktion wohlbehalten aufgefunden
916
Update
Unfassbar! Wird der "Lasermann" tatsächlich freigesprochen?
234
Gift-Quallen an beliebtem Urlaubsstrand: 23 Touristen im Krankenhaus
3.856
Das ging schnell! In Marburg gefundene 50-Kilo-Fliegerbombe entschärft
256
Update
Frau kreuzt nackt beim Tinder-Date auf
6.988
Fehlende Aufklärung kommt Krankenhäuser teuer zu stehen
1.317
Minus 20 Grad! Neue Kältewelle im Anmarsch, fieser "Märzwinter" droht!
14.575
Schauspieler und Synchronsprecher Christian Rode gestorben
2.325
Neues Medikament: Die Uniklinik sucht Grippe-Patienten für Tests
1.026
Urteil verkündet: Er tötete einen Mann auf einer Hochzeitsfeier
1.276
Mann ringt nach ungeklärter Schlägerei mit dem Tod
332
Betrug? Äffchen im Netz bestellt!
249
Vermisst und auf Medikamente angewiesen! Wo ist der 25-jährige Diyar Karaaslan?
138
Fans in Sorge: Karel Gott liegt im Krankenhaus!
3.702
Diese Stadt bekämpft Obdachlose mit Strafzetteln
2.294
Wenn's brennt und juckt: Das ist bei einer Sperma-Allergie zu tun
5.920
Könnte diese Regelung für Lastwagen in Zukunft Leben retten?
332
Verbrannte Leiche in Autowrack stellt Polizei vor Rätsel
2.200
"Brandstifter" auf vier Pfoten: Katzen lösen Feuerwehreinsatz aus
113
Abgeordnete beklagen Sexismus im Parlament
953
Grausamer Tod: Neugeborene Zwillinge in Koffer gesteckt und entsorgt
4.306
Badegast verzichtet auf Hilfe! Nachdem er fast ertrinkt, bereut er das
264
Mediziner geilte sich an Patientinnen auf: Dieses Urteil erwartet ihn nun
2.180