Das ist doch... Polizei fahndet nach Bushido-Doppelgänger

Top

"Erschreckend!" Journalist besucht 13 Moscheen in Deutschland

Neu

Teilnehmer für Studie zu Rheuma in Berlin gesucht!

1.362
Anzeige

Arbeiter gerät mit Kopf zwischen zwei Walzen: Lebensgefährlich verletzt

Neu
90.620

Sex, Gewalt, Müll! Bundeswehrarzt schlägt Asyl-Alarm

Erfurt - Ein internes Schreiben der Bundeswehr berichtet von schlimmen Zuständen in der als Erstaufnahmeeinrichtung genutzen Messehalle in Erfurt. Was ist dran an den Vorwürfen?
In der Erfurter Messehalle sind derzeit ca. 1000 Flüchtlinge untergebracht.
In der Erfurter Messehalle sind derzeit ca. 1000 Flüchtlinge untergebracht.

Von Matthias Kernstock

und Uwe Schneider

Erfurt - Ähnlich wie in Leipzig dient in Erfurt eine Messehalle als provisorische Unterkunft für Flüchtlinge. 100 Helfer kümmern sich hier um die Menschen, bis das Land entsprechende Gebäude zur Verfügung stellen kann.

Nun sorgt ein internes Schreiben der Bundeswehr über die Zustände in der Messehalle für Entsetzen. Verfasst von einem Arzt der Bundeswehr.

Nachdem DRK, Feuerwehr und THW Anfang September mit den Vorbereitungen für den Einzug der Flüchtlinge in der Erstaufnahmeeinrichtung begonnen hatten, gab es nach und nach auch Kritik an den dortigen Zuständen.

Erst vergangene Woche wurden drei Tuberkulose-Verdachtsfälle gemeldet. Das Gesundheitsministerium gab am Mittwoch aber Entwarnung.

Doch wie schlimm sind die Zustände dort wirklich? Am Freitag wurde ein internes Schreiben eines Oberfeldarzt der Bundeswehr unter anderem auf der Facebookseite von PEGIDA veröffentlicht.

Am Freitag ist ein internes Schreiben eines Oberfeldarzt der Bundeswehr im Netz aufgetaucht. Darin werden die schlimmen Zustände in Erfurt beschrieben.
Am Freitag ist ein internes Schreiben eines Oberfeldarzt der Bundeswehr im Netz aufgetaucht. Darin werden die schlimmen Zustände in Erfurt beschrieben.

Darin findet ein Gesundheitsaufseher der Bundeswehr klare Worte zu den Zuständen in der Erfurter Halle:

"Die Hallen werden 2-mal am Tag gereinigt. Trotzdem ist der Reinigungszustand der Böden aus meiner Sicht nicht in Ordnung, da immer wieder Müll auf den Fußboden geworfen wird", schreibt der Soldat, der in der Messehalle im Einsatz ist.

"Das Urinieren in irgendwelche Ecken ist Routine. In den Unterkunftsbereichen werden allein stehende Frauen von anderen männlichen Personen aus anderen Ländern anuriniert (...), auch wenn die Frauen schlafen. Sexuelle Belästigungen sind an der Tagesordnung."

Leitender Sanitätsoffizier, Dr. Dirk Meiners, der das Schreiben an die entsprechenden Stellen der Bundeswehr weitergeleitet hat, wollte sich auf MOPO24-Nachfrage nicht zu den Zuständen in Erfurt äußern.

Er schrieb selbst von fehlender Organisation in der Messehalle, sieht die Zustände als "nicht hinnehmbar, vor allem, solange Soldaten dabei sind!"

Die Flüchtlinge müssen über Wochen auf engstem Raum zusammenleben: Da kommt es auch zu Spannungen.
Die Flüchtlinge müssen über Wochen auf engstem Raum zusammenleben: Da kommt es auch zu Spannungen.

Die Bundeswehr bestätigte auf Nachfrage von MOPO24 die Existenz des Schreibens: "Wir kennen das Dokument, es ist echt", sagte Daniela Eichler vom Landeskommando.

Nun werde geprüft, ob die beschriebenen Zustände tatsächlich existieren. Solche Verhältnisse seien nicht hinnehmbar. Wenn es sich bestätigen sollte, werde alles dafür getan, dass sich solche Übergriffe nicht wiederholen.

Außerdem werde geprüft, wer das für den internen Dienstgebrauch verfasste Schreiben an die Öffenlichkeit weitergegeben hat.

Dem Landesverwaltungsamt Thüringen sind keine der in dem Brief angeführten Vorwürfe bekannt. "Bislang gab es in keiner Lagebesprechung Andeutungen auf sexuelle Übergriffe oder ähnliche Vorfälle", erklärte ein Sprecher.

Dennoch werde der Fall jetzt mit Hochdruck geprüft: "Wenn sich die beschriebenen Vorwürfe bestätigen, werden wir Konsequenzen ziehen und jeden einzelnen Fall zur Anzeige bringen."

In der Messehalle in Erfurt leben etwa 1000 Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Sierra Leone, Bangladesh und Eritrea auf engem Raum zusammen.

Frauen und Kinder sind von den Männern räumlich getrennt. Der Sicherheitsdienst würde regelmäßige Streifen durchführen.

Noch bis Anfang Oktober soll die Messe als Notquartier dienen, so Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke).

Update 18 Uhr: Wie ein Sprecher der Streikräfte MOPO24.de mitteilte, werde der Sachverhalt geprüft. Über die Veröffentlichung der Dokumente ist die Bundeswehr sehr verärgert.

"Wir verurteilen die Interpretation unserer Dokumente durch PEGIDA aufs Schärfste", erklärte der Sprecher.

Fotos: dpa

Tod durch Böllerkanone: Anklage gegen Schützen erhoben

Neu

Leiche bei Obduktion erwacht

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.330
Anzeige

Getötete Frau auf Gelände von Tagungsstätte gefunden

Neu

Frau läuft mit fast fünf Promille gegen S-Bahn

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

Anzeige

Umstrittenes Bus-Denkmal kommt jetzt von Dresden nach Berlin

Neu

Hier soll das neue Hertha-Stadion gebaut werden

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

12.443
Anzeige

Sie wollten ein Selfie auf der Landebahn machen: Jetzt sind die beiden tot

Neu

Spielmanipulation: Muss dieser KSC-Profi für zwei Jahre in den Knast?

Neu

Britischer Hubschrauber mit fünf Menschen abgestürzt

Neu
Update

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

18.108
Anzeige

Skelett im Brunnen: Anklage gegen besten Freund des Toten

1.796

Schmeißt AfD-Chefin Frauke Petry hin?

2.347

Er wollte zur Oma: Polizei entdeckt Fünfjährigen allein im Morgengrauen

2.140

Radfahrer finden verkohlte Leiche am Straßenrand

5.359

Als die Mutter dieses Foto von ihrer Tochter schießt, ist diese in Lebensgefahr

4.119

Deutscher wegen tödlicher Schlägerei auf Bali festgenommen

2.438

Mit diesem Rockstar macht Sophia Thomalla rum

6.054

Rammte er einem Polizisten ein Messer in die Brust?

2.118

Anwalt sicher: Beate Zschäpe ist schuldunfähig

1.855

Mann befreit Mutter und zwei Kinder aus diesem Auto

3.669

Verletzungsschock! Neuer fällt nach Fuß-OP aus

2.232

Warum liegt hier ein Penis auf dem U-Bahn-Sitz?

3.892

Defekte Airbags: Toyota ruft fast drei Millionen Autos zurück

954

Pilot stirbt während Landeanflug im Cockpit

8.019

Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Nordindien

442

Online-Petition fordert Lügen-Detektor-Test für Eltern von verschwundener Maddie

2.909

Wie eklig! In diesen Rocher-Kugeln tummeln sich Würmer

4.741

Angestellt beim Papa: Nun zieht Ivanka Trump ins Weiße Haus

1.206

Sechsjährige von Tram erfasst. Doch sie hatte einen Schutzengel

335

So viel verdient YouTube-Star Bibi im Monat wirklich

9.047

Gottestlästerer darf weiter auf "Spruchtaxi" gegen Kirche hetzen

3.835

Berliner Politikerinnen stehen auf Erdogans Spionage-Liste

286

Reichsbürger-Vorwurf: Will die AfD diesen Politiker los werden?

1.209

So gruselig ist der Trailer vom neuen Horrorfilm von Stephen King

4.836

Bus und Truck krachen frontal zusammen: 13 Tote bei Busunfall

2.377

Riesiger Truthahn kracht durch Autoscheibe und verletzt Familie

3.762

Zweite trotz "Rücken"! Savchenko und Massot auf Medaillenkurs

1.149

Geheime Sitzung! War Bundeswehr in verheerenden Syrien-Luftschlag involviert?

2.355

52 Jahre Knast für Vergewaltigung und Tötung einer Siebenjährigen

8.363

Unfassbar! Krankenschwestern verspotten nackten Patienten

17.594

Beim Perfekten Dinner! Er versteckt seiner Freundin Heiratsantrag

3.084

Premiere: So sieht Samsungs neues Galaxy S8 aus

4.029

Berliner Starfriseur hinter Gittern!

10.026

Keine Lust mehr auf Bühne? Mario Barth wird jetzt Radiomoderator

3.479

Jetzt stellt Arbeitsagentur Strafanzeige wegen Betrugs

9.063

Das soll wirklich Cristiano Ronaldo sein?

1.868

Großalarm in Washington: Schüsse in Nähe des Kapitols

3.486

Wettskandal: Fünf Fußball-Profis festgenommen

3.676

Wildpinkler verliert Gleichgewicht und stürzt in die Elbe

2.746

Nacktes Überleben im TV! Kandidaten müssen alles abgeben

5.158

Verschwörung am Himmel? Wissenschaftler erklären Chemtrails offiziell zu Wolken

8.771

Berliner U-Bahn-Fahrer soll Frauen über Lautsprecher beleidigt haben

3.877