Bundeswehr: Kommt es zum Zerfall der EU?

In einem geheimen Strategiepapier hat die Bundeswehr gesellschaftliche und politische Trends bis 2040 durchgespielt.
In einem geheimen Strategiepapier hat die Bundeswehr gesellschaftliche und politische Trends bis 2040 durchgespielt.  © Carsten Rehder/dpa

Berlin - In einem 102-seitigen Dokument hat die Bundeswehr gesellschaftliche und politische Trends bis 2040 durchgespielt. Ein Auseinanderbrechen der EU in den nächsten Jahrzehnten sei für die Bundeswehr durchaus denkbar.

In der "Strategischen Vorausschau 2040" spielt die Bundeswehr zum ersten Mal in ihrer Geschichte durch, wie gesellschaftliche Trends und internationale Konflikte die deutsche Sicherheitspolitik in den nächsten Jahrzehnten beeinflussen könnten.

Nach Informationen des "SPIEGEL" wurde das geheime Strategiepapier Ende Februar von der Spitze des Verteidigungsministeriums verabschiedet und wird seitdem unter Verschluss gehalten.

Wörtlich heißt es in dem Dokument: "Die EU-Erweiterung ist weitgehend aufgegeben, weitere Staaten haben die Gemeinschaft verlassen. Europa hat seine globale Wettbewerbsfähigkeit verloren." Außerdem: "Die zunehmend ungeordnete, zum Teil chaotische und konfliktträchtige Welt hat das sicherheitspolitische Umfeld Deutschlands und Europas dramatisch verändert."

Die Simulationen seien von Wissenschaftlern des Bundeswehrplanungamtes erstellt worden. Sie stellten ausdrücklich keine Prognosen dar, seien aber „mit dem Zeithorizont 2040 plausibel“.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0