Mysteriöse Skelett-Hand in Bunker entdeckt!

Euskirchen - Einen scheinbar gruseligen Fund musste die Polizei in Euskirchen am Samstag untersuchen. Nach einem Zeugenhinweis sollten menschliche Knochen in einem ehemaligen Fernmeldebunker lagern.

Diese Hand eines Skelettmodells lag in dem Bunker.
Diese Hand eines Skelettmodells lag in dem Bunker.  © Kreispolizeibehörde Euskirchen

Ein YouTube-Video hatte die bizarre Kontrolle ausgelöst. Ein Zeuge sah in dem Video die menschlich wirkenden Knochen eines Toten und meldete dies der Polizei.

Die Beamten untersuchten im Anschluss den ehemaligen Bunker und fanden im Fernmelderaum auch ein Skelett: Überreste eines Skelettmodells.

Bei den Knochen handelte es sich um Oberschenkelknochen, die Hand und Teile des Brustkorbs. Die Handknochen waren mit Fäden zusammengehalten.

Laut Polizei gab es keine Hinweise auf ein Kapitalverbrechen im Zusammenhang mit dem Skelettmodell.

Allerdings fanden die Polizisten ein Loch im Zaun und eine aufgebrochene Bunkertür. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruch. Übrigens: Erst kürzlich wurde in Düsseldorf ein echtes Schul-Skelett beerdigt.

Die Polizei untersuchte den Fund.
Die Polizei untersuchte den Fund.  © 123RF

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Euskirchen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0