Horror-Crash: Fahranfänger (18) rast frontal in Lkw und stirbt

Burgheim - In Bayern ist es auf der Bundesstraße 16 im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bei Burgheim zu einem schrecklichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Fahranfänger hat einen Lkw gerammt und ist ums Leben gekommen.

Die Rettungskräfte konnten das Leben des Fahranfängers nicht retten. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten das Leben des Fahranfängers nicht retten. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Mittag mitteilte, war der junge Mann aus dem Landkreis Donau-Ries in den frühen Morgenstunden des Mittwochs gegen 5.10 Uhr zwischen Burgheim und Straß unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und dort frontal mit dem Lastwagen eines 49-jährigen Fahrers aus Ingolstadt kollidierte.

Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurde der Fahranfänger in seinem demolierten Auto eingeklemmt. Sämtliche Versuche, das Leben des 18-Jährigen zu retten, blieben ohne Erfolg. Er starb noch am Ort des Unfalls an seinen Verletzungen.

Der Lkw-Fahrer hatte Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt. Nach einer Erstversorgung brachten ihn die Rettungskräfte zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus nach Neuburg.

Die Bundesstraße musste für die Dauer der Rettungs- sowie Aufräummaßnahmen komplett gesperrt werden.

In Bayern ist es auf der Bundesstraße 16 bei Burgheim zu einem tödlichen Unfall gekommen.
In Bayern ist es auf der Bundesstraße 16 bei Burgheim zu einem tödlichen Unfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema München Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0