Mit zwei Promille gegen einen Baum: Das sagt Bettina Wulff zur Alkoholfahrt

Hannover - Nach ihrem Unfall unter Alkoholeinfluss (TAG24 berichtete) muss Bettina Wulff (44) mit harten Konsequenzen rechnen.

Bettina Wulff wurde mit Alkohol am Steuer erwischt.
Bettina Wulff wurde mit Alkohol am Steuer erwischt.  © DPA

Am Montagabend soll die Ehefrau von Ex-Bundespräsident Christian Wulff (59) auf einer Landstraße in Richtung ihres Wohnortes Burgwedel mit ihrem Porsche gegen einen Baum geprallt sein, wie am Freitag bekannt wurde.

Wie "Bild" berichtet, habe Wulff versucht, einem Wildtier auszuweichen und dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Anschließend soll die Polizei einen Atemalkoholwert von mehr als zwei Promille festgestellt haben.

Bettina Wulff ließ über ihren Anwalt mitteilen, dass sie "einen Fehler gemacht hat, für den sie geradestehen wird", zitiert die "Bild". Die Staatsanwaltschaft Hannover habe bereits Ermittlungen wegen Trunkenheit am Steuer eingeleitet, heißt es.

Welche Folgen drohen Wulff konkret? Fakt ist: Ab einem Blutalkoholwert von 1,1 Promille liegt ein Straftatbestand vor. Das kann ein hohes Bussgeld und sogar Freiheitsentzug nach sich ziehen.

Im Falle von Bettina Wulff ist eine Geldstrafe wahrscheinlicher, da sie keine Wiederholungstäterin ist. Ihren Führerschein dürfte sie dennoch für einige Zeit verlieren. Dieser wurde der 44-Jährigen bereits abgenommen.

Ob sie zum Idiotentest muss, wird der Blutalkoholwert entscheiden. Liegt er über 1,6 Promille, ist eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) auch für Ersttäter Pflicht.