Burkhard Jung fordert besseren Schutz für Menschen in der Kommunalpolitik

Leipzig - Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (61, SPD) hat in einem Interview besseren Schutz für Menschen gefordert, die sich in der Kommunalpolitik engagieren. Es gehöre nicht dazu, "in einem öffentlichen Amt beschimpft oder bedroht zu werden."

Burkhard Jung hat sich für mehr Schutz für Menschen ausgesprochen, die sich in der Kommunalpolitik engagieren.
Burkhard Jung hat sich für mehr Schutz für Menschen ausgesprochen, die sich in der Kommunalpolitik engagieren.  © Caroline Seidel/dpa

"Hier ist Nachholbedarf. Es gibt leider, leider vielfach ein Zögern und Zaudern", sagte Jung gegenüber RTL/ntv.

Seit der "Flüchtlingsfrage", so Jung, sei etwas aufgebrochen, "was latent schon immer da war". Menschen würden sich fürchten, in einer nicht mehr beherrschbaren Situation zu leben. Hinzu käme ein Verlust des Heimatgefühls. All dies und weitere Faktoren hätten zu einer Polarisierung geführt, "die dann auch für mich neu war, in dieser Rhetorik, in dieser Sprache, in diesem Hass", sagte der Oberbürgermeister.

Seit der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke im Sommer diesen Jahres würde jedoch eine intensive Debatte über das Thema geführt. Dennoch gäbe es weiterhin Menschen, die sich engagieren.

Jung forderte den Staat auf, für die Sicherheit seiner politisch Verantwortlichen Sorge zu tragen. Es "gehört nicht dazu, in einem öffentlichen Amt beschimpft oder bedroht zu werden", sagte der Präsident des Deutschen Städtetages weiter.

Sowohl die Gesellschaft, als auch Staatsanwaltschaft und Gerichte seien an dieser Stelle gefordert. "Ich glaube, dass wir oft zu lasch reagiert haben, sowohl bei den Staatsanwaltschaften als auch in der Politik als auch im gesellschaftlichen Diskurs", so Jung.

Der Staat sei in der Pflicht, diese Menschen zu schützen, so Leipzigs Oberbürgermeister.
Der Staat sei in der Pflicht, diese Menschen zu schützen, so Leipzigs Oberbürgermeister.  © Caroline Seidel/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0