Als ein Paar aus dem Urlaub zurückkehrt, lebt ein fremder Mann in ihrer Wohnung

Burslem - Was für ein Schreckmoment für ein britisches Pärchen! Als Mann und Frau aus dem Urlaub zurückkehrten, saß plötzlich ein wildfremder Mann in ihrer Wohnung.

Unter dem Einfluss von Monkey Dust kletterte Karl Hall (34) in eine Wohnung und wollte diese partout nicht mehr verlassen.
Unter dem Einfluss von Monkey Dust kletterte Karl Hall (34) in eine Wohnung und wollte diese partout nicht mehr verlassen.  © Twitter Screenshot Daily Mirror

Bei der Heimkehr beschlich die Briten bereits eine merkwürdige Vorahnung, weil die Haustür unverschlossen war.

Der Drogenabhängige Karl Hall hatte es sich in aller Seelenruhe auf dem Sofa bequem gemacht und weigerte sich sogar, die Wohnräume zu verlassen, bis die Polizei kam.

Wie Derbyshire Live schreibt, betonte der Eindringling, dass jemand ihm einen Schlüssel gegeben hätte. Allerdings hatte der Fremde bei dieser Aussage auch eine ordentliche Portion MDPV intus.

Der "Monkey Dust", der für Halluzinationen und Schmerzlinderungen sorgen kann, hatte dem Mann offensichtlich das Hirn ein wenig vernebelt. Die Polizeibeamten nahmen Hall am 19. Oktober 2018 gegen 20.45 Uhr Ortszeit fest.

Zunächst stellte sich der Drogensüchtige den Polizisten unter einem anderen Namen vor, wurde jedoch schließlich als eine der Polizei bekannte Persönlichkeit doch richtig identifiziert.

Offenbar soll Hall unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln auch schon in andere Wohnungen eingestiegen sein.

Auch wenn dem Drogenabhängigen mildernde Umstände nachgesagt werden konnte und er sich vor Gericht sogar entschuldigte, brachte es ein Gerichtsbeamter auf den Punkt. "Er zog in den Besitz und wäre wohl dort geblieben, wenn die Eigentümer nicht zurückgekehrt wären".

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0