Sexuelle Belästigung bei Darmstadt: Zwölfjährige im Bus von Mann begrapscht

Darmstadt - Nach einem dreisten Fall von sexueller Belästigung in einem Bus der Linie 40 von Riedstadt nach Darmstadt fahndet die Polizei nach dem Täter.

Die Belästigung erfolgte in einem Bus von Riedstadt nach Darmstadt (Symbolbild).
Die Belästigung erfolgte in einem Bus von Riedstadt nach Darmstadt (Symbolbild).  © Montage: Carmen Jaspersen/dpa, Boris Roessler/dpa

Die sexuelle Belästigung erfolgte am Sonntag gegen 12 Uhr, wie das Polizeipräsidium Südhessen am Montag mitteilte.

Demnach war ein zwölf Jahre altes Mädchen zu dieser Zeit mit dem Bus unterwegs in Richtung Darmstadt.

Dabei näherte sich ihr in dem Bus ein unbekannter Mann. Die Zwölfjährige wurde von dem Täter "unsittlich berührt", erläuterte ein Sprecher.

"Der Mann ließ von ihr ab, als sich das Mädchen zur Wehr setzte", hieß es von Seiten der Polizei weiter.

Am Hauptbahnhof in Darmstadt stieg die Zwölfjährige aus. Der Täter blieb im Bus und fuhr weiter.

Die Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung und bittet etwaige Zeigen, sich zu melden. Der Täter wird wie folgt beschrieben:
  • circa 60 bis 70 Jahre alt
  • weißgraue Haare
  • untersetzte Figur
  • weißer Bart.

Bei der sexuellen Belästigung im Bus war der Mann mit einer dunklen Daunenjacke bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 06152/1750 entgegen.

Sexuelle Belästigung im Bus in Serie? Vorfall Ende Januar in Bad Vilbel

Ist derselbe Täter auch für einen Fall von sexueller Belästigung im Bus aus dem Januar verantwortlich? Fakt ist: Ende Januar wurden zwei Mädchen (elf und 15 Jahre alt) in einem Bus in Bad Vilbel (Wetterau) bei Frankfurt verbal sexuell belästigt (TAG24 berichtete).

Die damalige Täterbeschreibung passt genau zu der oben aufgelisteten Beschreibung.

Titelfoto: Montage: Carmen Jaspersen/dpa, Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0