Hier entsteht der neue Busbahnhof

Baubürgermeister Michael Stötzer (43, parteilos) zeigt es: Hier kommt der neue Busbahnhof hin.
Baubürgermeister Michael Stötzer (43, parteilos) zeigt es: Hier kommt der neue Busbahnhof hin.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Zwischen Hauptbahnhof und Contiloch - es wird ernst mit dem neuen Busbahnhof. Am Dienstag tagt im Rathaus der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss. Das wichtigste Thema: der Umbau des Bahnhofsvorplatzes zum Busbahnhof.

Wenn die Arbeiten 2016 beginnen, wird sich das Gesicht der Bahnhofstraße massiv verändern: Beginnend an der Brücke am Contiloch ist ein Baugebiet bis hin zum Eingang des Hauptbahnhofs ausgewiesen.

Baubürgermeister Michael Stötzer (43, parteilos) zur MOPO: „Die Leitplanung steht bereits, eine Fertigstellung bis 2018 ist realistisch.“ Auch der Platz des alten Busbahnhofs ist bereits als Vorplatz für die neue Bibliothek der TU Chemnitz in der Aktienspinnerei verplant.

Auf diesem Gelände soll der Ersatzbau für den jetzigen Busbahnhof (l.) entstehen.
Auf diesem Gelände soll der Ersatzbau für den jetzigen Busbahnhof (l.) entstehen.

Bis zu fünf Millionen Euro wird der Umbau entlang der Bahnhofstraße kosten.

Hier sollen auch neue Büros und Geschäfte angesiedelt werden. Damit die Fern- und Überlandbusse problemlos halten können, soll ein Gelände der Bahn AG umgebaut werden, außerdem wird der Bahnhofsvorplatz umgestaltet.

Mit dem Busbahnhof geht ein Stück Chemnitzer Geschichte.

Bei seiner Eröffnung 1968 galt der Bahnhof am Brühl als modernste Anlage der DDR. Baukosten damals: sieben Millionen Mark.

40.000 Fahrgäste wurden täglich gezählt. In Glanzzeiten gab es je nach Werktag bis zu 500 Abfahrten.

Fotos: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0