Bushido schießt gegen Air Berlin: "Ihr seid für mich gestorben!"

Der Berliner Rapper Bushido (38) schießt auf Facebook gegen Air Berlin.
Der Berliner Rapper Bushido (38) schießt auf Facebook gegen Air Berlin.

Berlin - Damit hat Air Berlin wohl einen berühmten Kunden weniger! Rüpelrapper Bushido hat sich auf Facebook mächtig über die Airline echauffiert.

Der Rapper war Pfingsten auf einem Festival in München aufgetreten. Dumm nur, dass es über das Wochenende zu etlichen Verspätungen und Annullierungen von Air Berlin-Flügen kam (TAG24 berichtete). Das bekam auch Bushido am eigenen Leib zu spüren.

Aber Verständnis durfte die Airline von dem Berliner nicht erwarten, im Gegenteil! Auf Facebook machte er seinem Ärger Luft. "So meine Damen und Herren, ich befinde mich hier grade auf dem Rückweg nach Berlin", meldete sich der 38-Jährige per Video aus dem Flieger.

Und legte gleich richtig los: "Eigentlich sollten wir mit Air Berlin fliegen, jetzt sitz ich hier in so einer abgek****** Alitalia-Maschine mit dem unhöflichsten und unfreundlichsten Personal, das ich wirklich in meiner langjährigen Flugkarriere mitbekommen habe."

Und auf die Berliner Fluggesellschaft scheint Bushido auch in Zukunft keinen Bock mehr zu haben. "Air Berlin, ihr seid für mich gestorben", poltert er und droht sogar mit Konsequenzen: "Wir hören uns, das wird auf jeden Fall noch ein Nachspiel haben."

Na, da sind wir ja gespannt, wie dieser Beef noch weitergeht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0