Abrechnung mit Arafat? Bushido veröffentlicht neuen Song

Berlin - Bushido ist zurück. Nachdem der Rapper bereits vor wenigen Wochen das neue Album "CCN4" angekündigt hatte, veröffentlichte er nun die erste Single "Ronin". Es ist der erste Song seit der Streit mit seinem ehemaligen Geschäftspartner und Clan-Boss Arafat Abou-Chaker eskalierte.

Bushido stand zwischenzeitlich unter Polizeischutz.
Bushido stand zwischenzeitlich unter Polizeischutz.  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Viele hatten den 40-Jährigen schon abgeschrieben. Spätestens seit dem Bruch mit Zögling Capital Bra. "Die Polizei ist jetzt dein Team", begründete Capi die überraschende Trennung.

Zur Erinnerung: Bushido stand aufgrund der Trennung und der daraus resultierenden Schlammschlacht mit Arafat zwischenzeitlich unter Polizeischutz. Der Clan-Boss landete sogar kurzzeitig in Untersuchungshaft.

Er soll Komplizen gesucht haben, um Frau und Kinder seines ehemaligen Geschäftspartners zu entführen. Die Taten sollen geplant worden sein, zur Ausführung sei es aber nicht gekommen. Auch von einem Säureanschlag auf Bushidos Ehefrau Anna-Maria Ferchichi war die Rede.

Acht Monate später feiert Bushido sein musikalisches Comeback und lüftet auch gleich das Geheimnis, wer der Sidekick beim neuen Album "Carlo Cokxxx Nutten 4" (erscheint am 20. Dezember) übernehmen wird. Nach Fler und Baba Saad folgt nun wohl Animus.

Die Singleauskopplung klingt schon vielversprechend, auch wenn die große Abrechnung vorerst ausbleibt. Die ein oder andere Anspielung ist aber nicht zu überhören. "Sie fragen mich, ob ich diesen Streit mit den Nutten klär", könnte durchaus auf dem Beef mit Arafat und dem Abou Chaker Clan anspielen.

Eine Beilegung des Streits dürfte nicht so schnell erwartet werden. So heißt es in dem Track: "Werd mich nicht vertragen, denn für mich ist das Prinzipsache, Fans drücken die Repeattaste, wie 'ne Kriegswaffe."

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0