Nur noch in Premium Economy Platz: Passagiere erhalten riesige Entschädigung!

Newark (USA) - Ende Februar mussten "United Airlines" ihr Flugzeug auf der stark gebuchten Strecke Newark (New Jersey) nach Honolulu (Hawaii) wechseln und konnten deshalb nicht alle Business-Class-Gäste wie gewünscht befördern.

Nicht ganz so eng, wie die Economy Class, aber auch nicht so komfortabel, wie die Business Class: Die Premium Economy bei United.
Nicht ganz so eng, wie die Economy Class, aber auch nicht so komfortabel, wie die Business Class: Die Premium Economy bei United.  © United Airlines PR

Normalerweise fliegt die Airline auf dieser Strecke mit einer Boeing 777, die 50 Plätze in der Business Class anbietet.

Doch am 22. Februar musste die Maschine spontan getauscht werden. Zum Einsatz kam dann eine kleinere Boeing 767 mit nur 46 Plätzen in der Business Class.

Da die Business Class auch noch überbucht gewesen zu sein schien, suchte die Airline neun Freiwillige, die sich bereitwillig downgraden lassen. Sie sollten auf dem knapp 11,5-stündigem Flug in der Premium Economy sitzen, die bei United Premium Plus heißt.

Da es diese Sitze in der Boeing 777 gar nicht gibt, konnten sie auf diesem Flug auch nicht gebucht werden.

Die Sitze waren also alle frei, die Reisenden mussten glücklicherweise nicht auf andere Verbindungen umgebucht werden, berichtete View from the Wing.

Doch für den mangelnden Platz und Service revanchierte sich United noch so richtig krass: Die Airline bot Reisegutscheine im Wert von 10.000 US-Dollar (umgerechnet etwa 8950 Euro) für jeden Passagier an.

Insgesamt ließ sich die Fluggesellschaft den spontanen Flugzeugtausch also über 80.000 Euro kosten!

Für United war dies offenbar günstiger, als neun Passagiere in einem Hotel unterzubringen und zu Stoßzeiten zu befördern. Eventuell wollte die Airline auch einmal positiv von sich reden machen.

Zuletzt sorgten nämlich Berichte über alkoholisierte Piloten, im Flug kaputtgegangene Triebwerke oder auch Reise-Verbote aufgrund von "freizügigen" Outfits für keine gute Werbung.

Eine Boeing 777 von United Airlines setzt in Frankfurt am Main zur Landung an. (Symbolbild)
Eine Boeing 777 von United Airlines setzt in Frankfurt am Main zur Landung an. (Symbolbild)  © 123RF/Jozsef Soos

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0