Buspanne: Diese Handball-Spieler legen selbst Hand an

Anpacken ist angesagt! Tom Scholz (2.v.r.) zieht die Radmuttern des Busses nach der Panne fest.
Anpacken ist angesagt! Tom Scholz (2.v.r.) zieht die Radmuttern des Busses nach der Panne fest.  © Screenshot/F

Leipzig - Die A-Junioren des Handball-Bundesligisten DHfK Leipzig kehrten am Samstag von ihrer Reise aus Berlin zurück - eine Buspanne stoppte die Jungs jedoch!

Doch bevor sie faul im Bus sitzen bleiben und warten, bis der Schaden repariert ist, packen sie direkt selbst an.

Im Kampf um die Deutsche Meisterschaft mussten sich die Junioren gegen die Füchse Berlin knapp mit 34:35 (14:16) geschlagen geben. Das Hinspiel hatten die Leipziger bereits 28:30 (13:15) verloren.

Im Finale treffen die Berliner nun auf die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, die sich im Halbfinale gegen den TSV Burgdorf durchsetzten.

In der A-Jugend-Bundesliga Ost landete der SC DHfK knapp hinter Dutenhofen/Münchholzhausen auf Rang zwei, verlor nur ein Spiel - eben gegen die Hessen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0