Krebsgefahr! Studien beweisen: Selfies zerstören Deine Haut Top Kölner Giftmischer (29) plante Terror-Anschlag mit Biobombe! Top Eine Runde ausrasten: Diese Musikgröße soll Samu Haber bei "The Voice" ersetzen Top Streit eskaliert: Teenager (16) am U-Bahnhof mit kaputter Flasche niedergestochen Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 32.650 Anzeige
3.805

Hass-Schmierer von Twitter-Zentrale enttarnt sich selbst

Jetzt erklärte der Verfasser der Hassnachrichten, warum er es tat. #Berlin #Twitter
Shahak Shapira wollte mit seiner Aktion die Twitter-Mitarbeiter mit den schlimmsten Tweets konfrontieren.
Shahak Shapira wollte mit seiner Aktion die Twitter-Mitarbeiter mit den schlimmsten Tweets konfrontieren.

Berlin/Hamburg – Rechtsradikal, frauenfeindlich, menschenverachtend. 30 Sprüche mit derartigem Inhalt wurden im der Nacht zum Freitag vor die deutsche Twitter-Zentrale in Hamburg gesprüht. Die Mitarbeiter reagierten irritiert auf die Inhalte für der Tür ihres Arbeitgebers.

Da standen Botschaften, die zum Töten von oder zur Gewalt gegen Ausländer, Andersgläubige oder Homosexuelle aufriefen. Daneben die Botschaft: "Hey Twitter, lösch diesen Scheiß endlich." und "Bussi SS".

Am Montag outete sich der Urheber dieser Schmierereien: Hinter SS verbirgt sich der Berliner Komiker Shahak Shapira (29). In einem fünfminütigen Video erklärt er seine Gründe für die provokante Aktion.

Demnach wollte er damit ein Zeichen gegen die Umgang von Twitter mit Hass-Tweets setzen. Er habe in den vergangenen Monaten mehr als 300 derartiger Äußerungen bei Twitter angezeigt.

Derartige Aussagen fand Shapira bei Twitter und sprühte sie am Freitag vor die Unternehmenszentrale in Hamburg.
Derartige Aussagen fand Shapira bei Twitter und sprühte sie am Freitag vor die Unternehmenszentrale in Hamburg.

"Die Aussagen, die ich gemeldet habe, waren keine Beleidigungen oder satirische Aussagen, sondern absolut ernstgemeinte Gewaltandrohungen, Homophonie, Ausländerfeindlichkeit oder Holocaustleugnung. Also Dinge, die niemand sagen sollte und niemand lesen sollte", erklärt Shapira.

Doch passiert ist (fast) nichts. Er habe in sechs Monaten gerade mal neun Antworten von Twitter bekommen. In allen stand, dass die Inhalte nicht gegen die Unternehmensrichtlinien verstoßen würden. Einige andere Tweets verschwanden zwar, doch Twitter erklärte sich dazu nicht gegenüber dem Melder, obwohl dies zugesichert werde.

Aus all den von ihm gemeldeten und nicht gelöschten Hass-Tweets, wählte der 29-jährige Komiker nun 30 aus und fertigte daraus Schablonen. Mit ihnen fuhr er nach Hamburg vor die Twitter-Zentrale Deutschlands und sprühte die Botschaften auf die Straße und den Gehweg.

"Wenn Twitter mich zwingt, diesen Hass zu sehen, müssen sie es auch zu sehen bekommen", erklärte er in der Videobotschaft.

Die Mitarbeiter sollten bei ihrem morgendlichen Arbeitsweg mit den Hasskommentaren konfrontiert werden, die sie bislang ignorierten.

Auf Anfrage der Hamburger Morgenpost teilte Twitter mit, dass derzeit etwa zehnmal so viele Benutzerkonten wegen Hasskommentaren gesperrt werden, als noch vor einem Jahr.

Bis zum Montagmittag bestand die einzige Reaktion Twitters auf die Aktion von Shapira darin, die Hass-Tweets auf dem Gehweg, direkt vor der Eingangstür zu entfernen. Alle übrigen blieben stehen...

Fotos: DPA

Viele Bewohner betroffen: Diese deutschen Inseln sollen überflutet werden Neu "Wir jagen Seehofer und zwingen ihn zu kämpfen": CSU wegen Asylpolitik wie die AfD? Neu
Zurück in Weimar: Nora Tschirner und Christian Ulmen drehen neuen "Tatort" Neu Brandbeschleuniger in Wasserpistole: Typ will Asylheim anzünden! Neu
Bruder kippte Flasche aus! Kleinkind schluckt Rohrreiniger und verätzt sich schwer Neu Schrecklich: Biker verlieren bei Unfällen ihr Leben! Neu Was sagt eigentlich Niki Lauda zum Ballermann-Hit "Mama Laudaaa"? Neu Den Behörden reicht's: So rigoros geht die Polizei bald gegen Dauerparker vor Neu Nachbar entdeckt leblose Hand auf Balkon, doch dahinter stecht etwas ganz anderes Neu SEK-Einsatz in Berlin: Schoss er auf ein Mädchen (7), weil sie im Hof zu laut spielte? Neu Das passiert, wenn Du lieber aufs Smartphone statt zu deinem Kind schaust Neu Für jedes Deutschland-Tor gibt's bei REWE was geschenkt! 13.200 Anzeige Meghan strahlt in Ascot: Warum sie Herzogin Kate einen Schritt voraus ist Neu Explosion in U-Bahn-Station: Fünf Verletzte! Neu Großeinsatz der Polizei: Flüchtlings-Aufstand eskaliert Neu Fähre gerät in Unwetter und kentert: 166 Menschen vermisst Neu Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.620 Anzeige Messerattacke auf Flüchtlinge: Anklage wegen Mordversuchs 1.204 Vermisste Sophia (28) offenbar tot: Lkw-Fahrer in Spanien festgenommen 13.451 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.846 Anzeige Konferenz der Gesundheitsminister: Proteste erwartet 48 Wiederholungstäter vergewaltigt Frau auf Friedhof: Urteil erwartet 1.583 Professorin warnt vor Anzeichen von Depression im Profifußball 695 Grillfest eskaliert: Autofahrer rast Gegner um 867 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 4.090 Anzeige Erwischt! Dieser TV-Star war plötzlich bei GZSZ zu sehen 3.472 So viele Autos wurden 2017 in NRW geklaut 69 250.000 Euro abkassiert ohne Arbeit: Fällt nun ein Urteil im BER-Betrugsprozess? 281 Schottersteine! Täter werfen Brocken von Brücke und treffen Autos 655 Seit Monaten zurückgezogen: Was ist nur mit Rocco Stark los? 764 Haftunfähig? Irrer Raser will nach Urteil nicht ins Gefängnis 190 "Kein Bock auf Cro": Ist der Rapper zu sexistisch? 357 Paar treibt es im Flugzeug schamlos vor anderen Passagieren 2.812 45-Jährige wird ungewollt schwanger und verklagt deshalb ihren Frauenarzt 1.871 Vermisstes Mädchen (3) im Maisfeld wiederentdeckt, doch es ist nicht allein 2.064 Widerlich! Mann uriniert auf Obdachlosen 441 Tankstelle von Pistolen-Mann überfallen! 641 Gastgeber Russland marschiert souverän durchs WM-Turnier 1.433 Trump sicher: Deutschland fälscht Asyl-Zahlen 4.638 Schüsse aus Autofenster: Polizei stoppt Hochzeitskorso! 3.083 Auffahrt stundenlang gesperrt: Getränke-Laster verliert Ladung 5.276 Anti-Terror-Razzia: Polizei geht gegen PKK-Unterstützer vor 274 Panzerfaust, Gewehre, Pistolen: Schlag gegen Waffenhändler! 5.198 Dieser süße Mops hat eine ganz bestimmte Lieblings-Beschäftigung 2.247 Asylstreit spaltet Deutschland: Kretschmann stellt sich hinter Bundeskanzlerin 199 SEK-Einsatz! Randalierender Teenager mit Messer wird zur Gefahr 902 Innenminister will Sinti und Roma zählen lassen 2.057 Lewandowski machtlos! Senegal verpasst Polen einen Dämpfer 1.539 Schläge, Tritte, Beißversuche! Schwarzfahrer tickt aus 609 Zusammenprall: Motorrad-Fahrer stirbt am Unfallort 24.657