Droht der BVB-Abgang? Götze spricht von Wechsel ins Ausland!

Dortmund - Borussia Dortmund hat für die Saison 2019/20 einen breiten und qualitativ hochwertigen Kader. Mario Götze ist Bestandteil dessen - aber wie lange noch?

12. Juli 2014 - Mario Götze schießt das goldene Tor und macht Deutschland zum Weltmeister.
12. Juli 2014 - Mario Götze schießt das goldene Tor und macht Deutschland zum Weltmeister.  © Diego Azubel/EPA/dpa

Im kommenden Sommer läuft der Vertrag des 27-jährigen WM-Torschützen von 2014 bei Borussia Dortmund aus. Zu einer Verlängerung seines Kontrakts ist es bislang aber noch nicht gekommen.

"Ich gehe jetzt in meine zehnte Bundesliga-Saison – da ist es logisch, dass das Ausland in den Überlegungen auch mal eine Rolle spielt", so Götze in der "BILD".

Der 63-fache deutsche Nationalspieler weiß es zu schätzen, als Fußball-Profi "in nahezu jedem Land der Welt arbeiten zu können".

Plant Götze etwa einen Wechsel im kommenden Sommer?

Fakt ist, Michael Zorc möchte Götze gerne behalten, sprach vor gut sechs Wochen noch davon, in guten Gesprächen mit dem Vater Götzes, gleichzeitig sein Berater, zu sein.

Zu einer Verlängerung kam es jedoch bislang nicht, vielleicht auch, weil sich der BVB in diesem Sommer bislang besonders im Mittelfeld ordentlich verstärkt hat und nicht um jeden Preis auf einen Götze-Verbleib angewiesen ist.

Mario Götze wäre im kommenden Sommer ablösefrei zu haben

Mario Götze lässt seine Zukunft offen
Mario Götze lässt seine Zukunft offen  © Bernd Thissen/dpa

Götze geht jetzt in seine vierte Dortmunder Saison nach seiner Rückkehr vom FC Bayern.

Erst in der letzten konnte er an das Niveau von vor seinem Bayern-Wechsel anknüpfen, war mit je sieben Toren und Torvorlagen in 26 Bundesliga-Spielen ein wichtiger Teil der guten Dortmund-Saison im letzten Jahr.

Fakt ist aber auch: Sollte Götze noch einmal ins Ausland gehen wollen um auf Top-Niveau zu spielen, müsste er dies schon bald tun.

Im kommenden Sommer ist der gebürtige Memminger dann 28 - langsam aber sicher ein Alter, indem man auf den vielzitierten "letzten großen Vertrag" hinarbeitet.

Ein ablösefreies Geschäft wäre für potentielle Top-Klubs natürlich ein Grund mehr, sich mit Götze auseinanderzusetzen.

Dass Götze den Verein noch in diesem Sommer verlässt, ist jedoch äußerst unwahrscheinlich. Auch er möchte genau wie Sportdirektor Zorc und Kapitän Marco Reus nächste Saison unbedingt Meister werden.

Zur kommenden Saison wieder vereint. Beide Bayern-Rückkehrer Mario Götze und Mats Hummels.
Zur kommenden Saison wieder vereint. Beide Bayern-Rückkehrer Mario Götze und Mats Hummels.  © Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0