BVB an tschechischem Juwel und französischem Dribbelkönig dran?

Dortmund - Der BVB ist weiter auf der Suche nach Verstärkungen! Dabei soll Borussia Dortmund auch zwei große Talente ins Auge gefasst haben.

Adam Hlozek (r.) gilt als eines der größten tschechischen Talente und ist bereits mit 17 Jahren Stammspieler bei Sparta Prag.
Adam Hlozek (r.) gilt als eines der größten tschechischen Talente und ist bereits mit 17 Jahren Stammspieler bei Sparta Prag.  © Imago Images / CTK Photo

Laut dem tschechischen Online-Portal "eFotball.cz" haben sich die Schwarz-Gelben mit Adam Hlozek von Sparta Prag beschäftigt.

Der 17-Jährige gilt als riesengroßes Talent und ist bereits Stammspieler der Profimannschaft. In wettbewerbsübergreifend 21 Partien erzielte er vier Tore und legte acht Treffer direkt auf.

Dazu stieg der vielseitig einsetzbare Angreifer auch noch zum jüngsten Torschützen der Fortuna Liga auf, als er im Alter von 16 Jahren, sieben Monaten und zwölf Tagen am 9. März 2019 gegen den FC Viktoria Pilsen zur 1:0-Führung traf.

Auffällig ist vor allem seine große Dribbelstärke. Dank Technik, Schnelligkeit und einer Vielzahl von Tricks setzt er sich oft in direkten Duellen durch und wirbelt somit die gegnerischen Abwehrreihen durcheinander. Dazu hat er auch eine gute Schusstechnik und weiß seine Mitspieler gekonnt einzusetzen.

Doch der U21-Nationalspieler verlängerte seinen Vertrag bei Sparta erst im vergangenen Sommer bis zum 30. Juni 2022. Entscheidenden Anteil daran hatte ausgerechnet ein Ex-Borusse: Tomas Rosicky! Der könnte nun bei einem eventuellen Transfer zum BVB eine entscheidende Rolle spielen.

Denn Hlozek ist trotz seines jugendlichen Alters bereits zu stark für die tschechische Liga. Ob er Dortmund allerdings sofort weiterhelfen könnte, ist angesichts der großen Konkurrenz in der Offensive zumindest fraglich.

Borussia Dortmund soll auch an Isaac Lihadji von Olympique Marseille interessiert sein

Isaac Lihadji debütierte bereits für die Profis von Olympique Marseille in der Ligue 1.
Isaac Lihadji debütierte bereits für die Profis von Olympique Marseille in der Ligue 1.  © imago images / PanoramiC

Doch nicht nur Hlozek steht beim BVB auf dem Zettel. Auch Isaac Lihadji ist Dortmund laut "fussballtransfers.com" schon aufgefallen.

So sollen die Schwarz-Gelben dem pfeilschnellen Dribbelkönig von Olympique Marseille bereits ein Vertragsangebot unterbreitet haben.

Der 17-Jährige ist aktueller französischer U18-Nationalspieler und debütierte am 24. September bereits für die Profis in der Ligue 1.

Das ist bei seinen Qualitäten wenig verwunderlich. Denn er ist technisch versiert, verfügt über eine enge Ballführung, spielt unbekümmert auf und beschäftigt mit seinen herausragenden Fähigkeiten meist gleich mehrere Abwehrspieler.

Der in Marseille geborene Rechtsaußen ist ab dem kommenden Sommer ablösefrei zu haben und hat sich dem Vernehmen nach noch für keinen Klub entschieden.

Wenn Dortmund einen Rohdiamanten wie ihn ablösefrei holen könnte, wäre das ein echter Transfercoup. Denn Olympique will ihn halten, der FC Barcelona, Juventus Turin, Tottenham Hotspur und OSC Lille sollen ebenfalls an einer Verpflichtung interessiert sein.

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0