BVB jagt Sturmjuwel von Inter Mailand! Kommt auch PSV-Kämpfer?

Dortmund - Neue Transfergerüchte rund um Borussia Dortmund! Der BVB soll an zwei großen Talenten interessiert sein. Angeblich sind die Schwarz-Gelben in den Poker um Andrea Pinamonti (20) eingestiegen.

Inter Mailands Andrea Pinamonti soll das Interesse von Borussia Dortmund geweckt haben.
Inter Mailands Andrea Pinamonti soll das Interesse von Borussia Dortmund geweckt haben.  © DPA

Das schreibt "fcinternews". Dem Bericht zufolge sollen sich die Schwarz-Gelben mit dem Kapitän der italienischen U20-Nationalmannschaft beschäftigen.

Der gehört Inter Mailand und war in der vergangenen Saison an Serie-A-Absteiger Frosinone Calcio ausgeliehen, wo er in 27 Spielen fünf Tore schoss und drei auflegte.

Das war jedoch deutlich zu wenig, denn insgesamt erzielte der Vorletzte in 38 Partien nur 29 Treffer. Trotzdem haben Pinamonti neben Eintracht Frankfurt (TAG24 berichtete) und dem BVB auch der portugiesische Meister Benfica Lissabon, der Zweite FC Porto sowie die Serie A-Klubs Parma Calcio und Sassuolo Calcio auf dem Radar.

Der 59-fache (!) Junioren-Nationalspieler (23 Tore) konnte sich in Italiens Eliteklasse bislang noch nicht so in Szene setzen, wie es von ihm erwartet wurde.

Doch das Potenzial des körperlich präsenten und wuchtigen Stoßstürmers, der auch über eine exzellente Ballbehandlung verfügt, ist auf Anhieb zu erkennen. Um im Männerbereich nachhaltig Fuß fassen zu können, muss er seine Torquote allerdings noch nach oben schrauben. Vielleicht käme da ein Wechsel in die 1. Bundesliga genau richtig. Für kolportierte 20 Millionen Euro soll Pinamonti die Nerazzurri verlassen dürfen.

Ob der BVB diese etwas zu hoch angesetzte Summe bezahlen will und wird, erscheint zweifelhaft. Zumal der Berater des Angreifers ausgerechnet Mino Raiola ist, der bekanntlich das Maximum für sich und seine Klienten herausholen will, was oft langwierige Verhandlungen mit mehreren Vereinen zeitgleich zur Folge hat...

Wechselt Angelino von der PSV Eindhoven zu Borussia Dortmund?

Angelino von der PSV Eindhoven spielte in den Niederlanden eine herausragende Saison und steht deshalb bei vielen Klub-Schwergewichten auf dem Zettel.
Angelino von der PSV Eindhoven spielte in den Niederlanden eine herausragende Saison und steht deshalb bei vielen Klub-Schwergewichten auf dem Zettel.  © imago images / VI Images

Auch Angelino (22) steht laut "Voz de Galicia" bei der Borussia auf dem Zettel.

Der Linksverteidiger der PSV Eindhoven spielte in der niederländischen Eredivisie eine bärenstarke Saison, war beim Meisterschaftszweiten Stammspieler und Leistungsträger.

In 43 von 45 möglichen Pflichtspielen stand er über die gesamte Distanz auf dem Platz und überzeugte mit einem Tor und vor allem zwölf direkten Vorlagen.

Sein Offensivdrang, seine Dynamik, Technik und sein Spielverständnis machen den Spanier, der mit vollem Namen Jose Angel Esmoris Tasende heißt, zu einem begehrten Kicker.

Ausgebildet wurde er bei Deportivo de La Coruna und Manchester City, von wo er zum New York City FC, dem FC Girona, RCD Mallorca und NAC Breda ausgeliehen wurde, bevor sich Eindhoven seine Dienste im Sommer 2018 für 5,5 Millionen Euro bis 2023 sicherte.

Nun wollen die Citizens laut der "Daily Mail" den 1,75 Meter großen Wirbelwind dank einer Klausel zurückkaufen. Neben seinem Ex-Klub seien auch der FC Barcelona, Paris Saint-Germain, FC Arsenal London, Ajax Amsterdam und der SSC Neapel an Angelino dran. Viel ernstzunehmende Konkurrenz also für den BVB. Und wenn Manchester will, gehen alle anderen ohnehin leer aus...

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0