Kracher: BVB an brasilianischem Nationalspieler und RB-Sprinter dran?

Dortmund - Borussia Dortmund ist weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Saison! Nun soll der BVB angeblich an David Neres von Ajax Amsterdam und Lukas Klostermann von RasenBallsport Leipzig interessiert sein.

David Neres (l.) zeigte nicht nur beim unerwarteten Triumph im Santiago Bernabeu eine starke Leistung für Ajax Amsterdam. Hier erzielte der Edeltechniker das zwischenzeitliche 2:0 für seine Elf.
David Neres (l.) zeigte nicht nur beim unerwarteten Triumph im Santiago Bernabeu eine starke Leistung für Ajax Amsterdam. Hier erzielte der Edeltechniker das zwischenzeitliche 2:0 für seine Elf.  © DPA

Laut dem brasilianischen Medium "UOL Esporte" sei aber nicht nur Dortmund am 22-Jährigen interessiert.

Der Brasilianer, der erst am 26. März in Prag gegen Tschechien sein Länderspiel-Debüt für die "Selecao" feierte, soll auch vom AC Mailand und dem AS Rom umworben sein. Dazu kommen andere, nicht genannte europäische Spitzenclubs, die Neres ebenfalls auf dem Zettel hätten.

Doch die Borussen-Verantwortlichen sollen schon länger am Edeltechniker interessiert sein, der bei Ajax wettbewerbsübergreifend 40 Partien absolviert hat, in denen er acht Tore erzielte und 13 weitere Treffer direkt vorbereitete.

Kein Wunder, ist Neres doch mit seiner engen Ballführung, Dribbelstärke und Spielübersicht ein schwer zu stoppender Offensivspieler, der sowohl im zentral offensiven Mittelfeld, als auch auf den Außenbahnen auflaufen kann und damit die von BVB-Coach Lucien Favre bevorzugte Vielseitigkeit mitbringt.

Der beim brasilianischen Traditionsverein FC Sao Paulo ausgebildete Neres selbst plant nach zweieinhalb Jahren in den Niederlanden laut "De Telegraaf" seinen Abschied aus Amsterdam. Im vergangenen Jahr soll Dortmund übrigens noch mit einem Angebot über 33 Millionen Euro abgeblitzt sein. Nun könnte ein neuer Anlauf genommen werden.

Aufgrund der großen Konkurrenz dürfte es allerdings schwer werden, einen Ausnahmekönner wie Neres zu verpflichten. Der Dribbelkünstler zeigte schließlich nicht nur beim beeindruckenden Ajax-Triumph bei Real Madrid in der Champions-League (4:1), wozu er imstande ist...

Deutscher Nationalkicker Klostermann zum BVB?

Kann der BVB Lukas Klostermann von RasenBallsport Leipzig loseisen?
Kann der BVB Lukas Klostermann von RasenBallsport Leipzig loseisen?  © DPA

Ein weiterer Spieler auf der Dortmunder Liste soll Lukas Klostermann von Ligakonkurrent RasenBallsport Leipzig sein.

Allerdings würde RB laut der "Sport Bild" eine Ablösesumme von 30 Millionen verlangen - und da die BVB-Verantwortlichen schon die aufgerufenen 25 Millionen Euro für Augsburgs Philipp Max als "Mondpreis" bezeichneten, dürfte aus diesem Transfer nur etwas werden, wenn sich beide Vereine annähern könnten, woran Leipzig aber überhaupt kein Interesse haben dürfte.

Denn dafür hat der 22-Jährige viel zu viele Stärken und ist für RB zu wichtig. Er ist pfeilschnell, zweikampfstark, hat einen unbändigen Siegeswillen und findet in seinem Spiel eine gute Mischung aus Defensiv- und Offensivarbeit.

Deshalb kam die Einladung zur deutschen Nationalmannschaft nicht gerade unerwartet. Zumal er als Rechtsverteidiger eine begehrte Position einnimmt.

Beim DFB wurde Klostermanns Talent übrigens schon früh entdeckt: Insgesamt 31 Junioren-Länderspiele hat der Flügelflitzer auf dem Buckel, hinzukommen sechs Partien für die deutsche Olympia-Auswahl. Dabei hatte ihn ein Kreuzbandriss, den er sich im September 2016 zugezogen hatte, viele Monate außer Gefecht gesetzt.

Bleibt er verletzungsfrei, werden sich die Dortmunder nochmal genauer überlegen, ob sie nicht doch bereit sind, eine hohe Summe für Klostermann auf den Tisch zu legen.

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0