BVB jagt RB-Juwel! Kommt dieses Top-Talent nach Dortmund?

Dortmund - Täglich neues aus der BVB-Transfergerüchteküche! Diesmal soll Borussia Dortmund an Dominik Szoboszlai (18) von Red Bull Salzburg interessiert sein.

Dominik Szoboszlai (r.)
Dominik Szoboszlai (r.)  © DPA

Das vermeldet das englische Online-Portal "football.london".

Der zentrale Mittelfeldmann ist seit dem 21. März 2019 ungarischer Nationalspieler (0:2-Niederlage in der Slowakei) und hat seitdem schon vier Länderspiele für sein Heimatland absolviert - obwohl er erst 18 Jahre jung ist!

Zuvor stand er bereits in 29 Junioren-Länderspielen auf dem Feld.

Salzburg erkannte das herausragende Talent des gebürtigen Budapesters früh und holte ihn für im Alter von 16 Jahren für eine halbe Million Euro Ablöse von MOL Vidi FC aus Ungarn nach Österreich.

Dort spielte er erst in der U18, dann beim Farmteam FC Liefering und in der Youth League für die U19 von Salzburg, kam in dieser Spielzeit in wettbewerbsübergreifend 40 Partien auf elf Tore und dreizehn Vorlagen.

Auch in der abgelaufenen Saison spielte er erst für Liefering (neun Spiele, sechs Tore, vier Vorlagen), ehe ihn RB-Coach Marco Rose in die Salzburger Erstliga-Mannschaft beorderte, wo er fortan regelmäßig spielte (20 Spiele, fünf Tore, sechs Vorlagen).

Bei Borussia Dortmund im Fokus? Dominik Szoboszlai gilt als Ausnahmetalent

Dominik Szoboszlai (Zweiter von rechts) hat bereits 29 Junioren- und vier A-Länderspiele absolviert. Hier wird er von den deutschen U21-Kickern Lukas Klünter (zweiter von links), Maximilian Eggestein (l.) und Levin Öztunali umzingelt.
Dominik Szoboszlai (Zweiter von rechts) hat bereits 29 Junioren- und vier A-Länderspiele absolviert. Hier wird er von den deutschen U21-Kickern Lukas Klünter (zweiter von links), Maximilian Eggestein (l.) und Levin Öztunali umzingelt.  © DPA

Szoboszlai verfügt über eine hohe Spielintelligenz, kann mit seinen tödlichen Pässen ganze Abwehrketten aufreißen und besitzt darüber hinaus eine exzellente Schusstechnik.

Dank seiner Statur (1,86 Meter groß) hat er auch die nötige Präsenz und Wucht im Mittelfeldzentrum.

Außerdem ist er ein hervorragender Techniker, muss in seinem jungen Alter aber natürlich noch lernen.

Deshalb käme ein erneuter Wechsel noch zu früh. Zumal RB mit Munas Dabbur (FC Sevilla), Hannes Wolf (RasenBallsport Leipzig), Xaver Schlager (VfL Wolfsburg), Stefan Lainer (Borussia Mönchengladbach), Igor (SPAL Ferrara) und Fredrik Gulbrandsen (Istanbul Basaksehir FK) schon sechs schwerwiegende Abgänge zu verkraften hat.

Dank der Einnahmen (57 Millionen Euro) ist RB auch nicht auf weitere Transfererlöse angewiesen, was einen BVB-Wechsel von Szoboszlai in diesem Sommer noch unwahrscheinlicher macht.

Doch er ist eines dieser Talente, das viele europäische Spitzenvereine auf dem Radar haben. Wenn er in der kommenden Saison eine entscheidende Rolle in Salzburg einnimmt, ist es durchaus möglich, dass er dann wechselt. Schon jetzt sollen auch der FC Arsenal London und Juventus Turin um den Ungar werben.

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0