BVB vor Rekord-Coup? Dortmund wirbt wohl um dieses Mega-Talent (17)!

Dortmund - Er wäre der teuerste U18-Spieler der Geschichte: Eduardo Camavinga! Der defensive Mittelfeldakteur vom FC Stade Rennes soll auf dem Zettel der Verantwortlichen von Borussia Dortmund sein. Eine mögliche Ablöse wäre fast schon astronomisch.

Wird er der teuerste U18-Spieler der Fußball-Geschichte? Eduardo Camavinga.
Wird er der teuerste U18-Spieler der Fußball-Geschichte? Eduardo Camavinga.  © imago images / PanoramiC

Der erst 17-Jährige spielt nun bereits in seiner zweiten Saison beim französischen Erstligisten. Kam er in der vergangenen Spielzeit auf sieben Liga-Einsätze, ist er in dieser Saison schon unangefochtener Stammspieler.

So lief er bereits in 26 Pflichtspielen für den derzeitigen Tabellendritten der Ligue 1 auf, ist aus dem System von Trainer Jonas Martin aktuell nicht wegzudenken.

Nicht verwunderlich, dass sich ganz Europa die Hände reibt und den Linksfuß gerne verpflichten wollen würde. Ganz vorn ist dabei neben dem spanischen Rekordmeister Real Madrid wohl auch der BVB.

Dass man bei den Schwarz-Gelben ein Händchen für junge und talentierte Spieler hat, ist keine Neuigkeit mehr. Der Eindruck, dass sich diese Spieler nun auch immer häufiger für die Bundesliga und vor allem für die Borussia entscheiden wollen, manifestiert sich.

Kann man sich in Dortmund also wirklich berechtigte Hoffnungen machen, den in Angola geborenen französischen U21-Nationalspieler in den Signal Iduna Park locken zu können?

Dass der Rohdiamant einen ähnlichen Weg gehen könnte wie Erling Haaland, ist zumindest nicht ganz abwegig. Ein sofortiger Wechsel zu einem absoluten Spitzenklub Europas wäre wohl zu früh. Ein Zwischenstep in Dortmund hat schon so manch anderem Spieler gut getan.

Eduardo Camavinga der neue Ousmane Dembele?

Wechselte 2016 für 15 Millionen Euro aus Rennes zum BVB. Ein Jahr später ging es für satte 125 Millionen weiter nach Barcelona: Ousmane Dembele.
Wechselte 2016 für 15 Millionen Euro aus Rennes zum BVB. Ein Jahr später ging es für satte 125 Millionen weiter nach Barcelona: Ousmane Dembele.  © Bernd Thissen/dpa

Unter anderem auch seinem Landsmann Ousmane Dembélé (22), welcher ebenfalls von Stade Rennes gekommen war und nach einem Jahr Dortmund dann zum großen FC Barcelona wechselte, wenn auch nicht ganz geräuschlos.

Fakt ist aber auch, dass Stade Rennes, bei denen Camavinga noch bis 2022 unter Vertrag steht, wohl frühestens ab einer Ablöse von 50 Millionen Euro gesprächsbereit wäre. Wahrscheinlicher ist jedoch eine deutlich höhere Summe, um ihn tatsächlich bekommen zu können.

Selbst wenn es bei "nur" 50 Millionen bliebe, wäre Camavinga damit der teuerste U18-Spieler aller Zeiten und für den BVB auf Anhieb auch gleich Rekordeinkauf der Geschichte.

Ob man in Dortmund tatsächlich so weit gehen würde für einen 17-Jährigen, bleibt zumindest fraglich, wenngleich man finanziell sehr gut dasteht.

Ein Wechsel im Sommer wäre wohl auch mehr als stemmbar, sollte man, wie wohl zu erwarten ist, Jadon Sancho (19) in die Premier League verkaufen.

Bekommt Trainer Lucien Favre nach Erling Haaland noch einen weiteren Juwelen?
Bekommt Trainer Lucien Favre nach Erling Haaland noch einen weiteren Juwelen?  © Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0