BVB vor Sturm-Verstärkung? Dortmund offenbar an deutschem Top-Talent dran

Dortmund - Holt der BVB eines der größten deutschen Sturmtalente zurück ins Land? Karim Adeyemi (17) von Red Bull Salzburg soll in den Fokus von Borussia Dortmund geraten sein.

Eine erste Kontaktaufnahme des BVB mit Karim Adeyemi soll bereits stattgefunden haben. Michael Zorc & Co. wird Interesse am Top-Talent nachgesagt.
Eine erste Kontaktaufnahme des BVB mit Karim Adeyemi soll bereits stattgefunden haben. Michael Zorc & Co. wird Interesse am Top-Talent nachgesagt.  © dpa/Guido Kirchner

Das berichtet "transfermarkt.de" exklusiv. Für den Fall, dass Jadon Sancho die Schwarz-Gelben im kommenden Sommer verlässt, ist der BVB dem Vernehmen nach auf der Suche nach einem Nachfolger.

Mit Adeyemi, der seit eineinhalb Jahren an den FC Liefering ausgeliehen ist, soll laut dem Bericht bereits eine erste Kontaktaufnahme stattgefunden haben.

Allerdings wäre für den gelernten Mittelstürmer, der aufgrund seiner herausragenden Technik und extremen Schnelligkeit auch auf den offensiven Außenbahnen zum Einsatz kommen kann, eine zweistellige Millionen-Ablöse fällig.

So soll der ebenfalls interessierte FC Barcelona mit einer Offerte von 15 Millionen Euro gescheitert sein.

Denn Adeyemi gilt als echter Rohdiamant. Der gebürtige Münchner gewann erst vor wenigen Wochen die Fritz-Walter-Medaille in Gold - damit wurde er vom DFB zum besten Spieler seines Jahrgangs gewählt!

Bis 2012 wurde der deutsche Junioren-Nationalspieler beim FC Bayern München ausgebildet, ehe es ihn zur SpVgg Unterhaching zog, wo er unter anderem in der U17-Bundesliga in der Saison 2017/18 in 21 Spielen 19 Tore erzielte.

Auch der FC Liverpool soll neben Borussia Dortmund und FC Barcelona an Karim Adeyemi dran sein

Karim Adeyemi gilt als eines der größten deutschen Sturmtalente.
Karim Adeyemi gilt als eines der größten deutschen Sturmtalente.  © imago images / Eibner

Doch nicht nur diese Quote, auch seine Vielseitigkeit machte ihn begehrt. Im Sommer 2018 entschied er sich dann auch für den nächsten Entwicklungsschritt und schloss sich Salzburg an, das ihn gleich an Liefering verlieh.

Dort debütierte er schon mit 16 Jahren und kam in seiner ersten Spielzeit im Männerbereich auf sechs Tore und vier Vorlagen in 20 Spielen.

In dieser Saison ist er sogar noch besser drauf: Elf Spiele, fünf Tore und vier Vorlagen zeigen schon jetzt, dass er für die zweite österreichische Liga zu gut ist.

Kein Wunder, dass nicht nur der BVB, sondern auch Barca ihn unbedingt holen will. Der Jugendleiter der Katalanen, der frühere Weltklasse-Stürmer Patrick Kluivert, sagte in der "Mundo Deportivo": "Wir werden sehen, was in der Zukunft passiert. Ich kenne ihn, er ist ein sehr guter Spieler."

Auch dem FC Liverpool und FC Arsenal London wird Interesse nachgesagt. Für Dortmund wäre eine Verpflichtung daher ein echter Coup, denn Adeyemis großes Potenzial ist unverkennbar.

Und seinen Körper weiß er für sein Alter bereits ebenfalls sehr gut einzusetzen. Wenn er sich auf diesem Niveau und in dieser Geschwindigkeit weiterentwickelt, könnte er auch für die Borussia in nicht allzu ferner Zukunft eine wertvolle Verstärkung sein.

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0