BVB-Stimmungskritik: Ultras planen auf der Südtribüne Veränderungen!

Dortmund - Große Diskussionen! Die schwächer werdende Stimmung im Westfalenstadion ist für die Fans von Borussia Dortmund bereits seit Jahren eine Herzensangelegenheit.

Die Stimmung auf der Südtribüne ist in letzter Zeit schlechter geworden.
Die Stimmung auf der Südtribüne ist in letzter Zeit schlechter geworden.  © DPA

Laut "Der Westen" schrieb die Dortmunder Ultra-Gruppierung "The Unity" auf einem Stadion-Flyer: "Uns eilt in aller Welt ein Ruf voraus, dem wir leider nicht mehr allzu häufig gerecht werden."

Damit üben die Hardcore-Fans der Schwarz-Gelben auch Selbstkritik.

Nun haben diese Gruppe, die "Desperados" und "Jubos" eine neue Idee entwickelt: Es soll keinen Kernblock der Ultras mehr geben.

Stattdessen wollen sich die sangesfreudigen Anhänger in vier Blöcken (elf bis vierzehn) verteilen und von überall her wieder für die geniale Stimmung sorgen, die im Westfalenstadion vor einigen Jahren geherrscht hat.

Auch ein zweites Vorsänger-Podest soll laut der "Ruhr Nachrichten" im Gespräch sein. Die Vereinsführung hat übrigens dasselbe Ziel.

Im Vergleich zu anderen Standorten ist das dennoch Meckern auf hohem Niveau.

Denn einer Umfrage des "Kicker" zufolge ist die BVB-Arena für die Profis auch weiterhin die stimmungsvollste Arena der 1. Bundesliga (35,2 Prozent). Doch Eintracht Frankfurt ist mit 30,8 Prozent nicht mehr weit entfernt...

Die BVB-Ultras wollen sich jetzt auf mehrere Blöcke aufteilen, um wieder lauter und stimmungsvoller zu sein.
Die BVB-Ultras wollen sich jetzt auf mehrere Blöcke aufteilen, um wieder lauter und stimmungsvoller zu sein.  © DPA

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0