Hazard bestätigt: Zu diesem Verein will er im Sommer wechseln!

Dortmund - Thorgan Hazard (26) will Borussia Mönchengladbach verlassen! Der flinke Flügelflitzer strebt bereits in diesem Sommer einen Wechsel zu Borussia Dortmund an.

Thorgan Hazard will in diesem Sommer von Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund wechseln.
Thorgan Hazard will in diesem Sommer von Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund wechseln.  © DPA

Das sagte er dem belgischen Fernsehsender "VTM Nieuws": "Ja, es ist dieser Verein. Ich habe auch schon mit ihnen gesprochen. Die Vereine müssen sich jetzt einigen. Ich selbst habe schon eine Einigung mit ihnen, jetzt muss sich zwischen den Clubs etwas tun. Es liegt nicht länger an mir."

Er überlasse jetzt alles seinem Vater, der auch sein Berater ist.

Zwar hat Hazard bei Mönchengladbach noch ein Jahr Vertrag, will aber "den nächsten Karriereschritt machen."

Doch noch liegen der BVB und Gladbach bei der Ablösesumme auseinander.

Der BVB will die im Raum stehenden 40 Millionen Euro, die Gladbach angeblich für Hazard haben will, nicht zahlen.

Selbst, wenn Dortmund Hazard nicht in diesem Sommer bekommen sollte, wäre es im Jahr darauf soweit, wenn der Vertrag des belgischen Nationalspielers bei den Fohlen ausläuft.

Doch Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl möchte so ein Szenario auf jeden Fall verhindern. Das sei aus wirtschaftlichen Gründen keine Option, betonte er bereits mehrfach.

Hazard passt von seinem Spielstil perfekt zum BVB

Duell zweier zukünftiger Teamkollegen? Thorgan Hazard (r.) im Zweikampf mit Dortmunds Jadon Sancho.
Duell zweier zukünftiger Teamkollegen? Thorgan Hazard (r.) im Zweikampf mit Dortmunds Jadon Sancho.  © DPA

Genau das dürfte Dortmund entgegenkommen. So wird man die Ablösesumme vermutlich deutlich nach unten drücken können, was auch daran liegen dürfte, dass Hazard in der Rückrunde weit von seiner herausragenden Form der Vorrunde entfernt ist.

In dreizehn Spielen bereitete der schnelle Dribbler zwar vier Tore direkt vor - traf aber selbst nicht ein einziges Mal!

Zum Vergleich: In der Hinrunde traf er in 17 Partien neun Mal und bereitete außerdem noch sechs Tore direkt vor.

Wegen dieser nachgewiesenen Klasse würden die Borussen-Verantwortlichen Hazard lieber schon in diesem Sommer bei sich spielen sehen, weil er mit seinen Stärken perfekt zum BVB passt.

Auch wenn Hazard immer wieder Phasen hat, wo er ein "Chancentod" ist, strahlt er doch Torgefahr aus, wirbelt gegnerische Abwehrketten durcheinander, ist darüber hinaus auch mit einer großen Bundesliga-Erfahrung ausgestattet, noch entwicklungsfähig und technisch versiert.

Damit wäre er der perfekte Ersatz für Pulisic und würde das Dortmunder Offensivspiel mit großer Wahrscheinlichkeit bereichern - trotz seiner durchwachsenen Rückrunde bei Gladbach...

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0