BVB droht Abgang von Abwehr-Ass! Kommt spanisches Top-Talent?

Dortmund - Einer geht, einer kommt? Borussia Dortmund droht der Abgang von Abwehrspieler Abdou Diallo (23). Der französische Innenverteidiger wird von Paris Saint-Germain umworben.

Abdou Diallo (r.) wurde beim BVB auf Anhieb Stammspieler und Leistungsträger.
Abdou Diallo (r.) wurde beim BVB auf Anhieb Stammspieler und Leistungsträger.  © DPA

Laut einem exklusiven Bericht von "transfermarkt.de" könnte Diallo der Ersatz für Presnel Kimpembe sein, dessen Verhältnis zu Trainer Thomas Tuchel dem Vernehmen nach nicht das beste sein soll.

Obwohl er in dieser Saison 36 Spiele für PSG absolvierte, ist Kimpembe spätestens seit seinen entscheidenden Fehlern im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Manchester United sowie im Endspiel um den Coupe de France gegen den FC Stade Rennes nicht mehr unumstritten.

Diallo, der im Sommer 2018 für 28 Millionen vom 1. FSV Mainz 05 zum BVB wechselte und dort aufgrund seiner Ruhe, Abgeklärtheit, Zweikampfstärke und spielerischen Klasse auf Anhieb Stammspieler wurde, hat bewiesen, dass er über herausragendes Niveau verfügt und könnte seinen Landsmann ersetzen.

Mit 23 Jahren ist er zudem noch entwicklungsfähig. Der 16-fache französische U21-Nationalspieler kam bei Dortmund in der abgelaufenen Spielzeit auf wettbewerbsübergreifend 38 Einsätze, mehrfach half er dank seiner Vielseitigkeit auch als Linksverteidiger aus.

Da er bei den Schwarz-Gelben aber noch bis zum 30. Juni 2023 unter Vertrag steht, müsste Paris schon sehr tief in die Tasche greifen, um ihn vom BVB loszueisen.

Kommt spanisches Top-Talent aus Zagreb?

Dani Olmo (r.) zeigte bei Dinamo Zagreb herausragende Leistungen im offensiven Mittelfeld.
Dani Olmo (r.) zeigte bei Dinamo Zagreb herausragende Leistungen im offensiven Mittelfeld.  © DPA

Dafür könnte der BVB in Kroatien die nächste Verstärkung für die Offensive gefunden haben.

Der sechsfache spanische U21-Nationalspieler Dani Olmo (21), der mit vollem Namem Daniel Olmo Carvajal heißt, soll bei Dortmund auf dem Zettel stehen und wurde laut dem kroatischen Online-Portal "germanijak.hr" beim Spiel HNK Gorica und Dinamo Zagreb beobachtet.

Der beim FC Barcelona ausgebildete offensive Mittelfeldspieler war beim überlegenen Meister aus Zagreb einer der besten Spieler der Saison.

In wettbewerbsübergreifend 42 Spielen erzielte Olmo zwölf Tore und bereitete weitere neun Treffer direkt vor.

Darüber hinaus ist er bei seinen Gegenspielern aufgrund seiner herausragenden Technik, seiner engen Ballführung, seinen Pässen in die Nahtstelle der Abwehr und seiner Spielübersicht gefürchtet.

Er steht bei Dinamo allerdings noch bis zum 30. Juni 2021 unter Vertrag und dürfte deshalb nicht gerade billig sein.

Doch es ist wahrscheinlich, dass Olmo zeitnah in eine der Top-Ligen Europas wechselt. Vielleicht ja in die Bundesliga zum BVB?

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0