BVB jagt den nächsten Wolf: Kommt auch Ajax-Superstar?

Dortmund - Wer kommt, wer geht? Beim BVB dreht sich das Personalkarussell immer stärker und immer schneller! Zwei Spieler werden von anderen Clubs umworben, dafür soll Borussia Dortmund gleich mehrere potenzielle Neuzugänge beobachten.

Würde gut ins Beuteschema des BVB passen: Hannes Wolf von Red Bull Salzburg.
Würde gut ins Beuteschema des BVB passen: Hannes Wolf von Red Bull Salzburg.  © DPA

Hannes Wolf (19) wäre einer von ihnen - und würde perfekt zum BVB passen.

Die Vita des achtfachen österreichischen U21-Nationalspielers liest sich beeindruckend. In dieser Saison hat er wettbewerbsübergreifend schon 23 Spiele absolviert und dabei fünf Tore selbst erzielt und neun weitere Treffer direkt vorbereitet.

Dazu gewann der vielseitig einsetzbare Offensivkicker mit der U19 von Red Bull 2017 überraschend die Youth League, das Pendant zur Champions League, und steuerte zum Titelgewinn in sieben Spielen großartige sieben Tore und fünf Vorlagen bei.

Mittlerweile hat der gelernte Zehner trotz seines jungen Alters schon 72 Spiele für Salzburgs Profimannschaft absolviert und in diesen 35 Torbeteiligungen beigesteuert - eine herausragende Quote, die klar macht: Der torgefährliche Spielgestalter ist zu gut für die österreichische Bundesliga!

Doch Sportdirektor Christoph Freund und Trainer Marco Rose sollen laut Salzburger Nachrichten in diesem Winter bereits einen Transfer zu RasenBallsport Leipzig unterbunden haben.

Ajax Amsterdams Spielgestalter Hakim Ziyech (r.) spielt in den Niederlanden eine überragende Saison.
Ajax Amsterdams Spielgestalter Hakim Ziyech (r.) spielt in den Niederlanden eine überragende Saison.  © DPA

Ob die Dortmunder da bessere Chancen haben? Immerhin soll Wolf eine Ausstiegsklausel in seinem bis zum 30. Juni 2020 laufenden Vertrag besitzen und von dieser im Sommer Gebrauch machen können. Ein Transfer zum BVB wäre für alle Seiten eine Win-win-Situation.

Außerdem soll die Borussia laut Euro United Interesse am Spielgestalter von Ajax Amsterdam, Hakim Ziyech (25), haben.

Der 22-fache marokkanische Nationalspieler spielt eine überragende Saison: In 14 Partien in der niederländischen Eredivisie traf der technisch versierte, schnelle und dribbelstarke Mittelfeldmann zehn Mal und bereitete acht weitere Treffer direkt vor.

In der Champions League konnte er diese starke Bilanz zwar nicht halten, setzte aber auch hier Akzente und war mit dafür verantwortlich, dass Ajax in der Bayern-Gruppe Zweiter wurde und dem Deutschen Rekordmeister in den beiden Spielen alles abverlangte.

Von seinen spielerischen Fähigkeiten her wäre er definitiv eine Verstärkung für Dortmund. Aber kann und will sich der BVB ihn auch leisten? Denn nicht nur die Borussia, auch viele andere internationale Top-Teams haben Ziyech auf dem Zettel.

Philipp und Weigl vor dem Absprung?

Psst, neues aus der Gerüchteküche! Verlässt Julian Weigl den BVB und wechselt zu Thomas Tuchel zu Paris Saint-Germain?
Psst, neues aus der Gerüchteküche! Verlässt Julian Weigl den BVB und wechselt zu Thomas Tuchel zu Paris Saint-Germain?  © DPA

Auf der anderen Seite sieht es danach aus, dass die Dortmunder im Winter noch den ein oder anderen Abgang verkraften müssen.

Julian Weigl (23), der unter Coach Lucien Favre zuletzt wieder wichtiger wurde, weil er in der ausgedünnten Innenverteidigung aushalf, wird laut Sky heiß vom Spitzenclub Paris Saint-Germain um Trainer Thomas Tuchel umworben und ist selbst für diesen Wechsel.

Auf der internen PSG-Wunschliste soll er ganz oben stehen. Tuchel will seinen Musterschüler noch im Januar unbedingt in die französische Hauptstadt holen.

Doch Dortmund will Weigl auf keinen Fall in der Winterpause abgeben, weshalb PSG tief in die Tasche greifen müsste, um ihn von den Schwarz-Gelben loszueisen...

Bei Maximilian Philipp (24) ist hingegen eine Ausleihe durchaus denkbar. Neben dem VfB Stuttgart, Hannover 96 und Besiktas Istanbul soll nun laut Chronicle auch der Premier-League-Club Newcastle United am Offensivspieler dran sein, der beim BVB wegen der großen Konkurrenz nicht regelmäßig zum Einsatz kommt.

Beim gebürtigen Berliner sollen die Dortmunder durchaus gesprächsbereit sein.

BVB-Angreifer Maximilian Philipp wird neuerdings auch vom Premier-League-Club Newcastle United umworben.
BVB-Angreifer Maximilian Philipp wird neuerdings auch vom Premier-League-Club Newcastle United umworben.  © DPA

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0