BVB an serbischer Mittelfeldkante und Celtic-Sturmtank dran?

Dortmund - Zwei Stars von der Insel im BVB-Fokus? Laut Medienberichten soll Borussia Dortmund an Nemanja Matic (31) von Manchester United und Odsonne Edouard (21) von Celtic Glasgow dran sein.

Nemanja Matic (r.) von Manchester United soll beim BVB auf dem Zettel stehen.
Nemanja Matic (r.) von Manchester United soll beim BVB auf dem Zettel stehen.  © John Walton/PA Wire/dpa

Der bekanntere Name ist natürlich Matic, der auf 190 Einsätze in der Premier League und 48 Länderspiele für Serbien zurückblicken kann.

Laut der englischen Zeitung "The Sun" hat Dortmund ihn auf dem Radar: Denn der erfahrene defensive Mittelfeldspieler wäre ab dem kommenden Sommer ablösefrei zu haben.

Daher wäre es für fast jeden Spitzenverein fahrlässig, sich nicht mit ihm zu beschäftigen. Zwar wird er am 1. August 2020 32 Jahre alt, doch ein wenig mehr Stabilität könnte den Schwarz-Gelben nicht schaden.

Zumal Matic als ordnende Passmaschine bekannt und berühmt geworden ist. Dank seiner Körpergröße von 1,94 Meter verfügt er zudem über eine große, selbstbewusste Präsenz auf dem Spielfeld und ist sowohl in Kopfballduellen, als auch im Zweikampf nur schwer zu bezwingen.

Mit dieser Kombination ist er ein anderer Spielertyp als alle Sechser, die aktuell beim BVB im Kader stehen.

Allerdings sollen neben Dortmund auch noch die italienischen Spitzenvereine Juventus Turin, Inter und der AC Mailand an Matic interessiert sein. Ein Verbleib von Matic in Manchester ist unter den aktuellen Bedingungen nur schwer vorstellbar, weil er unter Trainer Ole Gunnar Solskjaer schlechte Karten hat und nur zum Einsatz kommt, wenn Leute wie Paul Pogba ausfallen.

Daher könnte ein Transfer nach Dortmund für alle Seiten Sinn machen: Er wäre ablösefrei, könnte ein neues Land sowie eine neue Liga kennen lernen und würde den BVB mit seiner über viele Jahre nachgewiesenen Klasse verstärken. Doch wirklich Bedarf hat die Borussia auf dieser Position eigentlich nicht, weshalb unklar ist, ob dieser potenzielle Kracher-Wechsel zustande kommt.

Odsonne Edouard von Celtic Glasgow verfügt über eine eingebaute Torgarantie

Bei Celtic Glasgow in Schottland ein echter Torjäger: Sturmtank Odsonne Edouard.
Bei Celtic Glasgow in Schottland ein echter Torjäger: Sturmtank Odsonne Edouard.  © Krugfoto/APA/dpa

Neben Matic soll auch Odsonne Edouard bei Dortmund auf der Liste stehen.

Das berichtet die englische Zeitung "The Guardian". Der französische Mittelstürmer mit Wurzeln in Französisch-Guayana spielt aktuell bei Celtic Glasgow in Schottland, wo er in 94 Spielen 39 Mal traf und 17 Tore direkt vorbereitete - dabei ist der Angreifer erst 21 Jahre jung!

Ausgebildet wurde er beim FC Paris Saint-Germain, wo er sich angesichts der großen Konkurrenz als junger Spieler aber nicht durchsetzen konnte und deshalb erst an den FC Toulouse und später an Glasgow ausgeliehen wurde, ehe die Schotten ihn im Sommer 2018 für 10,3 Millionen Euro fest verpflichteten.

Dort konnte er in der körperlich robusten Spielklasse reifen und hat nun das Niveau für eine Top-Liga.

Deshalb ist das Interesse am Torjäger groß. So soll auch der SSC Neapel an dem wuchtigen Sturmtank dran sein.

Celtic soll für ihn eine Ablöse von umgerechnet knapp 34 Millionen Euro aufrufen. Ein marktgerechter Preis, den auch Dortmund bezahlen könnte. Mit Edouard hätte der BVB endlich den ersehnten Bullen im Sturm, der im Kader bislang fehlt.

Ob es im nächsten Sommer allerdings tatsächlich zu diesem Wechsel kommt, darf bezweifelt werden, weil es noch andere Kandidaten gibt. Beispielsweise Erling Braut Haaland...

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0