Grandioser Haaland mit Doppelpack! Starker BVB besiegt schwaches Paris

Dortmund - Erling Haaland hat wieder zugeschlagen! Die "norwegische Bestie" belohnte Borussia Dortmund vor 66.099 Zuschauern im Signal Iduna Park für eine starke Leistung gegen ein schwaches Paris Saint-Germain. Dank seiner beiden Tore (69. + 78. Minute) bei einem Gegentreffer von Neymar (76.) gewann der BVB mit 2:1 (0:0) gegen PSG.

BVB-Kämpfer Emre Can (l.) ließ Neymar (Zweiter von links) in der 19. Minute über die Klinge springen und kam ohne Verwarnung von Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz (r.) davon.
BVB-Kämpfer Emre Can (l.) ließ Neymar (Zweiter von links) in der 19. Minute über die Klinge springen und kam ohne Verwarnung von Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz (r.) davon.  © dpa/Bernd Thissen

BVB-Coach Lucien Favre vertraute auf exakt dieselbe Mannschaft, die am Freitag Eintracht Frankfurt mit 4:0 geschlagen hatte.

Auch Emre Can spielte also wieder von Beginn an. Dortmund gab im Vorfeld der Begegnung bekannt, dass der deutsche Nationalspieler ab Sommer fest verpflichtet wird (TAG24 berichtete).

Auf der anderen Seite wechselte PSG-Trainer Thomas Tuchel nach dem 4:4 beim SC Amiens gleich auf sieben Positionen aus. Lediglich Keylor Navas, Thiago Silva, Idrissa Gueye und Angel Di Maria blieben in der ersten Elf.

Dafür kehrten unter anderem die geschonten Weltstars Neymar und Kylian Mbappé zurück.

Es entwickelte sich ein packendes Spiel, in dem Paris durch einen 20-Meter-Freistoß die erste gute Chance hatte, doch Neymar verzog um einen halben Meter (11. Minute).

Voll ins Risiko gingen beide Teams im Wissen um die gegnerische Offensivstärke in dieser Frühphase des Spiels noch nicht.

Can setzte mehrfach mit hartem Einsteigen im Mittelfeld ein Zeichen. Der BVB wurde zudem immer mutiger und dadurch bedingt gefährlicher. Den ersten Riesen aufseiten der Gastgeber hatte Jadon Sancho, dessen verdeckten Schlenzer aus 15 Metern halblinker Position Navas aber parierte, dazu wurde der Nachschuss von Achraf Hakimi geblockt (27.).

FC Paris Saint-Germain hat in der 1. Halbzeit nicht eine (!) Chance aus dem Spiel heraus

Mats Hummels (oben) und der BVB hatten in Hälfte eins die klare Lufthoheit und waren auch sonst das überlegene Team, das sich aber noch nicht belohnte.
Mats Hummels (oben) und der BVB hatten in Hälfte eins die klare Lufthoheit und waren auch sonst das überlegene Team, das sich aber noch nicht belohnte.  © dpa/Bernd Thissen

Auch Haaland kam zweimal in aussichtsreicher Position zum Abschluss (34.+35.), verzog aber einmal knapp und erwischte beim zweiten Mal den Ball mit dem Kopf nicht richtig.

PSG verschleppte hingegen mit zunehmender Dauer immer mehr das Tempo, spielte behäbig und streute dennoch überraschend viele Ungenauigkeiten ein. Doch (noch) konnte Dortmund daraus kein Kapital schlagen.

Die Leistung des französischen Meisters war nun richtig schwach, PSG hatte in Hälfte eins nicht eine (!) Torchance aus dem Spiel heraus! Zur Pause blieb es beim torlosen Remis.

Dortmund kam dann mit viel Druck aus der Kabine und schnürte Paris in der eigenen Hälfte ein, nur der letzte Pass fehlte noch - oder der Abschluss im richtigen Moment. Paris mauerte mit einer Fünfer- und davor einer Viererkette und hatte dennoch mehr als genug Probleme mit den Hausherren!

Doch nach 50 Minuten bekamen die Franzosen wieder etwas mehr Zugriff und beschäftigten Dortmund auch mal defensiv - ohne allerdings wirklich zwingend zu sein oder ins Tempo zu gehen.

Erling Haaland erlöst Borussia Dortmund, Neymar gleicht aus dem Nichts zum 1:1 für PSG aus

Erling Haaland (oben-rechts) überragte beim BVB und schoss sein Team mit zwei Toren zum Sieg.
Erling Haaland (oben-rechts) überragte beim BVB und schoss sein Team mit zwei Toren zum Sieg.  © dpa/Guido Kirchner

Die erste Möglichkeit aus dem Spiel heraus hatten die Gäste aber erst in der 65. Minute (!) als Mbappé an Dortmunds Keeper Roman Bürki scheiterte. Auch eine Zeigerumdrehung später blieb der Schweizer Nationalkeeper gegen den Weltmeister von 2018 Sieger.

Nachdem Hakimi drüberschoss (67.), schlug die Borussia endlich zu. Nach Flanke des Marokkaners wurde erst der Abschluss von Raphael Guerreiro geblockt, doch den Nachschuss grätschte Haaland aus Nahdistanz unter die Latte - 1:0 für den BVB (69.)!

Aus dem Nichts glich Paris aus. Mbappé tankte sich auf der rechten Seite gegen mehrere Borussen durch, passte in die Mitte, wo Neymar freistand und locker einschob - 1:1 (76.).

Doch Dortmund schlug blitzschnell und hochverdient zurück: Der eingewechselte Giovanni Reyna bediente wieder Haaland, der einen Knaller losließ und aus 17 Metern mit links zum 2:1 unter die Latte traf (78.)!

Dann war wieder Paris dran, aber Neymar traf nur den Außenpfosten (81.). In der nervenaufreibenden Schlussphase blieb der BVB ruhig und brachte den etwas zu knapp ausfallenden Sieg ins Ziel.

Für die Borussia geht es am Samstag (15.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen weiter, während Paris am Sonntag (21 Uhr) daheim Girondins Bordeaux empfängt.

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0