"Inside Borussia Dortmund"! Diese emotionalen BVB-Einblicke gibt es heute bei Amazon

Dortmund - "Inside Borussia Dortmund" heißt die brandneue BVB-Dokumentation auf Amazon Prime. Ab dem heutigen Freitag gibt es den ersten Teil der vierteiligen Doku-Serie zu sehen.

Roman Weidenfeller, Norbert Dickel, Mats Hummels, Sebastian Kehl, Patrick Owomoyela und Mario Götze bei einem Pressetermin für "Inside Borussia Dortmund".
Roman Weidenfeller, Norbert Dickel, Mats Hummels, Sebastian Kehl, Patrick Owomoyela und Mario Götze bei einem Pressetermin für "Inside Borussia Dortmund".  © Amazon.de/dpa

Gut sechs Monate wurden die BVB-Kicker von einem Kamerateam begleitet. Start der Dokumentation ist das Wintertrainingslager der Schwarz-Gelben im spanischen Marbella - die Borussia zu diesem Zeitpunkt mit sechs Punkten vor Verfolger und Titelverteidger Bayern München.

Neben einmaligen Aufnahmen am Tisch mit der sportlichen Führungsriege um Sportdirektor Michael Zorc (56), BVB-Geschäftsführer "Aki" Watzke (60) sowie dem externen Berater Matthias Sammer (51) und dem Leiter der Lizenzspielerabteilung Sebastian Kehl (39), gibt es auch tiefe Einblicke in das Seelenleben der Profis.

Ex-Kapitän Marcel Schmelzer spricht über die bittersüße Erfahrung zwischen Führungspersönlichkeit auf der einen und dem Status des Dauer-Reservisten auf der anderen Seite.

Natürlich ist auch BVB-Kapitän Marco Reus (31) Teil der Dokumentation. Er spricht über seine persönliche Rolle als Vater, aber auch über schwere sportliche Zeiten, geprägt von verletzungsbedingten und Rückschlägen.

BVB-Profis emotional beim Thema Bus-Attentat

Der Mannschaftsbus des BVB wird nach dem Anschlag von einem LKA-Beamten untersucht.
Der Mannschaftsbus des BVB wird nach dem Anschlag von einem LKA-Beamten untersucht.  © Marcel Kusch/dpa

Besonders emotional wird auch der Anschlag auf den Mannschaftsbus der Dortmunder im April 2017 aufgearbeitet. Vor dem Champions-League-Heimspiel gegen den AS Monaco platzierte der Deutsch-Russe Sergej W. einen Sprengsatz in einem Gebüsch und zündete diesen.

Keeper Roman Bürki (28) bezeichnet die Minuten des Anschlages als "die schlimmsten seines Lebens". Der Schweizer berichtet, wie er die beiden Einschläge mitbekam und anschließend Marc Bartra schreien hörte.

Auch Marcel Schmelzer äußert sich zu dem Anschlag, merkt an, dass ihm das Erlebnis bis heute in alltäglichen Situationen noch Probleme bereitet. Laute Geräusche oder ein Gegenstand, der runterfällt, lässt den 31-Jähren noch heute "etwas mehr zusammenschrecken als früher".

Die vierteilige Serie gewährt auch Einblicke in das Innenleben der BVB-Kabine. Neben Erfolgserlebnissen wird auch die Negativserie in der vergangenen Rückrunde beleuchtet.

Ab heute werden bis zum 6. September jeden Freitag einer der vier Teile bei Amazon Prime veröffentlicht.

Die Führungsrunde der Borussia: Watzke, Sammer, Kehl und Zorc an einem Tisch.
Die Führungsrunde der Borussia: Watzke, Sammer, Kehl und Zorc an einem Tisch.  © Amazon Prime/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0