300 Millionen Euro! BVB vor Mega-Deal

Dortmund - Der BVB steht kurz vor der Vertragsverlängerung mit seinem Ausrüster PUMA. Das bestätigte Geschäftsführer Carsten Cramer bei der "Sport Bild".

Der PUMA-Hauptsitz im mittelfränkischen Herzogenaurach
Der PUMA-Hauptsitz im mittelfränkischen Herzogenaurach  © Daniel Karmann/dpa

"Wir befinden uns mit Puma in guten und zielführenden Gesprächen, in denen wir uns zuletzt deutlich angenähert haben", so Cramer.

Die Schwarz-Gelben streichen wohl einen Mega-Millionen-Deal ein!

Der Geschäftsführer des amtierenden Vizemeisters wollte zwar zu konkreten Zahlen keine Angaben machen, jedoch soll es sich um eine vorzeitige Verlängerung des Ausrüster-Vertrages um weitere zehn Jahre handeln. "Borussia Dortmund wird einen deutlich werthaltigeren Vertrag abschließen als bisher", fuhr der 50-Jährige fort.

Der ursprüngliche Kontrakt mit dem 1948 von Rudolf Dassler (älterer Bruder von Adolf Dassler, Gründer von "Adidas") gegründete Sportartikelhersteller lief noch bis 2022. Nun wohl die vorzeitige Verlängerung um zehn weitere Jahre, was dem BVB über 300 Millionen Euro einbringen soll!

Seit Juni 2012 spielen die Borussen mit dem Puma auf der Brust. Damals lösten die Herzogenauracher den italienischen Sportartikel-Hersteller "Kappa" ab.

Mario Götze wird auch die nächsten Jahre mit Puma auf der Brust schwitzen dürfen.
Mario Götze wird auch die nächsten Jahre mit Puma auf der Brust schwitzen dürfen.  © Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0