Mehrere Verletzte! Auto prallt heftig mit BVG-Bus zusammen

Es war zunächst unklar, ob sich der Beifahrer des Autos und der Busfahrer ebenfalls verletzt hatten.
Es war zunächst unklar, ob sich der Beifahrer des Autos und der Busfahrer ebenfalls verletzt hatten.  © Berliner Feuerwehr

Berlin - Am Samstagnachmittag krachte es in Berlin-Wedding gehörig. Elf Verletzte sind die Bilanz eines Zusammenstoßes zwischen einem Auto und einem BVG-Bus. Dies bedeutete Großeinsatz bei der Feuerwehr und Polizei.

Ein Autofahrer wollte aus der Müllerstraße kommend nach links in die Luxemburger Straße abbiegen. Er übersah dabei den Bus der Linie 120 und stieß mit diesem zusammen, wie die Polizei mitteilte.

Der Autofahrer wurde beim Zusammenstoß schwer verletzt und musste nach der Bergung aus dem Fahrzeug umgehend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auch neun Fahrgäste, darunter zwei Kinder, mussten notfallmedizinisch versorgt und anschließend ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine weitere Person wurde nur leicht verletzt.

Aufgrund der umfangreichen Aufräumarbeiten mussten weite Teile der Kreuzung abgesperrt werden. Wie ein Polizeisprecher gegenüber rbb erklärte, gab es am Einsatzort viele Schaulustige.

Die Feuerwehr rückte mit 16 Fahrzeugen an.
Die Feuerwehr rückte mit 16 Fahrzeugen an.  © Berliner Feuerwehr

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0