Bus schleudert Van in Bauzaun, Fahrer wird eingeklemmt

Die Rettungskräfte schnitten den Mann aus seinem Auto und versorgten in medizinisch.
Die Rettungskräfte schnitten den Mann aus seinem Auto und versorgten in medizinisch.  © Morris Pudwell

Berlin - Am frühen Montagmorgen kam es in Berlin-Mitte auf einer Kreuzung zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen einem BVG-Bus und einem Van, bei der eine Person verletzt wurde.

An der Kreuzung Friedrichstraße Ecke Unter den Linden überfuhr der Autofahrer eine rote Ampel und übersah dabei einen heranfahrenden Linienbus. Dieser erfasste den Van von der Seite und schleuderte ihn in einen angrenzenden Bauzaun.

Der Fahrer wurde eingeklemmt und konnte nur mit schwerem Gerät aus seiner Lage befreit werden. Die Rettungskräfte schnitten den schwer verletzten Mann aus seinem Fahrzeug. Er wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Der Busfahrer wurde leicht verletzt. Fahrgäste waren nicht an Bord. Der Bus wurde ebenfalls stark beschädigt.

Aufgrund der Bergung und Aufräumarbeiten war die Kreuzung stundenlang gesperrt.

Die Kreuzung war für Stunden nicht befahrbar.
Die Kreuzung war für Stunden nicht befahrbar.  © Morris Pudwell
Die Front des BVG-Busses wurde durch den Aufprall massiv beschädigt.
Die Front des BVG-Busses wurde durch den Aufprall massiv beschädigt.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0