Busfahrerin gepöbelt und zu Boden geschlagen

Die Fahrerin (43) eines BVG-Busses wurde beleidigt und geschlagen. (Symbolbild).
Die Fahrerin (43) eines BVG-Busses wurde beleidigt und geschlagen. (Symbolbild).  © DPA

Berlin – Am helllichten Tag wurde am Samstag eine Busfahrerin (43) von mehreren Fahrgästen angegriffen. Die Frau musste anschließend verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 14:35 Uhr an der Endhaltestelle Waidmannslust/Titiseestraße (Reinickendorf) der Linien 222: Nachdem alle Fahrgäste ausgestiegen waren, bepöbelten auf einmal vier Männer die Frau. Das wollte die resolute Frau nicht auf sich sitzen lassen und forderte die Männer auf, das zu unterlassen.

Sie fühlten sich durch diese Ansage offensichtlich noch zusätzlich provoziert. "Daraufhin sei sie von zwei unbekannten Männern aus der Gruppe heraus geschlagen worden sein und stürzte daraufhin zu Boden", so ein Polizeisprecher.

Die Männer rannten danach davon. Die Frau wurde am Kopf und Nacken verletzt und kam zur Behandlung ins Krankenhaus.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0