Noch kurzfristiger, noch länger: Droht kommende Woche nächster BVG-Streik?

Berlin - Erst vor knapp einem Monat standen Berlins Bahnen und Busse still (TAG24 berichtete). Schon kommende Woche könnte der nächste BVG-Streik drohen.

Legen die BVG-Mitarbeiter in der kommenden Woche erneut ihre Arbeit nieder? (Symbolbild)
Legen die BVG-Mitarbeiter in der kommenden Woche erneut ihre Arbeit nieder? (Symbolbild)  © DPA

Wie die Berliner Zeitung aus Arbeitnehmerkreisen erfuhr, sei jedenfalls "davon auszugehen". Es sei zudem nicht ausgeschlossen, dass, sollte es tatsächlich dazu kommen, noch länger und vor allem kurzfristiger gestreikt werde. Welche Bereiche der BVG betroffen sein könnten, ist ebenfalls noch unklar.

Die Tarifkommission und die Zentrale Arbeitskampfleitung der Gewerkschaft Verdi sollen sich am Dienstag in der Hauptstadt treffen, um über einen weiteren Warnstreik zu entscheiden. "Bis zu diesem Zeitpunkt wird es keine Warnstreiks geben", hieß es in einer Mitteilung am vergangenen Mittwoch.

Am letzten Dienstag waren die Tarifparteien erneut zusammengekommen, es gab aber keine Einigung. Die Gewerkschaftsseite fordert eine 36,5-Stunden-Woche für alle Beschäftigten bei vollem Lohnausgleich. Die Arbeitgeberseite hält das nicht für umsetzbar. Beide Seiten wollen sich am 28. März wieder an einen Tisch setzen.

Bereits Mitte Februar standen Bahnen und Busse in der Hauptstadt über Stunden still (Symbolbild).
Bereits Mitte Februar standen Bahnen und Busse in der Hauptstadt über Stunden still (Symbolbild).  © DPA

Mehr zum Thema Berlin Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0