Was ist das? Forscher ziehen bizarres Wesen an Land

Vor der mexikanischen Küste fingen Forscher einen Schwellhai.
Vor der mexikanischen Küste fingen Forscher einen Schwellhai.

Cabo - Vor der mexikanischen Küste ist ein Forscher-Team um Captain Jaime Rendon vor einiger Zeit ein riesiges Monster ins Netz gegangen. Die Kreatur hat einen riesigen aufgeblähten Körper, eine weiße und rosafarbene Haut und muss einer besonders seltenen Spezies angehören.

Nachdem Forscher das düster wirkende Tier fingen und davon ein Beweisfoto aufnahmen, rätselten sie über die Herkunft des Wasserwesens. Anfangs vermuteten Wissenschaftler sogar, dass es sich hier um einen Alien handeln könnte, doch inzwischen ist klar, dass es sich dem seltenen Fang um einen Schwellhai handelt, schreibt die Daily Mail.

Diese Haie verfügen über eine seltene Fähigkeit. So sind die Fische in der Lage, ihren Körper mit Wasser oder Luft aufzufüllen und so eine kugelförmige Gestalt zu erlangen.

"Ich war total überrascht, als ich das Tier sah, aber am beeindruckendsten fand ich die Augen", sagte Rendon.

Somit muss also nur noch eine Erklärung für die seltsame Hautfärbung des "Alien-Hais" gefunden werden. Vermutlich liegt dies an einem Mutations-Defekt. Wahrscheinlich handelt es sich um Leuzismus, hier sind im Gegensatz zum Albinismus farbstoffbildende Zellen zwar vorhanden, können aber dennoch nicht den Farbstoff Melanin bilden.

Weil die Wissenschaftler sofort erkannten, dass es sich um eine sehr seltene Kreatur handelt, wurde der Fisch wieder zurück ins Meer geschickt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0