Deswegen wurde der Möbelkauf für eine Frau richtig teuer

Erfurt - Das lief alles andere als nach Plan: Nach einem üppigen Möbelkauf hat die Polizei eine Autofahrerin in Erfurt zur Kasse gebeten.

Die Möbel stellten die Frauen einfach hochkant in den Fußraum.
Die Möbel stellten die Frauen einfach hochkant in den Fußraum.  © Polizei

Offensichtlich hatte sie sich beim Einkauf verschätzt und die Möbelkartons schlicht hochkant im Fußraum der Sitzplätze ihres Cabrios verstaut.

Bei offenem Verdeck ragten sie weit über den Wagen hinaus. So fuhr sie mit ihrer Tochter durch die Stadt und wurde schließlich von den perplexen Beamten gestoppt.

Wegen unsachgemäßer Ladungssicherung musste die Fahrerin ein Verwarngeld zahlen, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Das kann je nach schwere des Verstoßes bis zu 60 Euro und einen Punkt in Flensburg bedeuten.

Gemeinsam mit den Polizisten mussten die Frauen die Möbel dann ordentlich sichern und duften danach weiter fahren.

Die Polizisten bemerkten das Auto und stoppten die Heimfahrt. (Symbolbild)
Die Polizisten bemerkten das Auto und stoppten die Heimfahrt. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0